Dienstag, 30.11.2021 10:07 von dpa-AFX | Aufrufe: 223

Easyjet sieht erste Omikron-Auswirkungen - Grundsätzlich weiter optimistisch

Ein Flugzeug bei einem Start (Symbolbild). pixabay.com

LUTON (dpa-AFX) - Der britische Billigflieger Easyjet kann die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Variante Omikron noch nicht genau einschätzen. Da es aber bereits erste Effekte vor allem auf der Kurzstrecke gibt, senkte der Ryanair-Konkurrent seine geplante Kapazität im laufenden Quartal. Zum Start in den Winter gebe es weiter viele Unsicherheiten, sagte Unternehmenschef Johan Lundgren am Dienstag bei der Vorlage der endgültigen Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr 2020/21 (30. September). Der Kurs der Aktie gab zwischenzeitlich deutlich nach, konnte sich aber zuletzt erholen.

So plant der Konzern im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres jetzt nur noch mit einer Kapazität von 65 Prozent des Geschäftsjahres 2018/19, das noch nicht von Corona betroffen war. Im Oktober hatte Easyjet noch angekündigt, diese auf 70 Prozent aufzustocken. Dieser Wert soll jetzt im zweiten Quartal erreicht werden. Die ersten sechs Monate des inzwischen angelaufenen neuen Geschäftsjahres sind für den Billigflieger ohnehin schwierig, da in dieser Zeit nicht so viele Menschen verreisen.

Mit Blick auf die zweite Hälfte des Geschäftsjahres verbreitete Lundgren erneut Optimismus. Das Niveau der Buchungen befinde sich auf einem "guten Niveau". Er geht weiter davon aus, dass die Kapazitäten im kommenden Sommer, also dem vierten Geschäftsquartal, nahe dem Vor-Corona-Niveau liegen werden.

Kurse

  
7,30
-4,82%
easyJet Airline Realtime-Chart
15,89
-3,90%
Ryanair Holdings Realtime-Chart
Werbung
Mehr Nachrichten zur Starbucks Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: