Donnerstag, 08.04.2021 11:22 von ARIVA.DE | Aufrufe: 48

Dürr-Aktie legt um 1,31 Prozent zu

Schweißarbeiten in einer Fabrik (Symbolbild). © Thossaphol / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

Im Plus liegt aktuell der Anteilsschein von Dürr (Dürr-Aktie). Der jüngste Kurs betrug 35,70 Euro.


Heute hat sich am deutschen Aktienmarkt die Aktie von Dürr zwischenzeitlich um 1,31 Prozent verteuert. Der Kurs des Wertpapiers legte um 46 Cent zu. Zuletzt notierte das Papier bei 35,70 Euro. Der Anteilsschein von Dürr hat sich somit heute bislang besser entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am MDAX (MDAX). Dieser notiert bei 32.582 Punkten. Der MDAX liegt gegenwärtig damit um 0,30 Prozent im Plus. Der heutige Kurs von Dürr ist längst nicht der höchste in der Börsengeschichte der Aktie. Genau 24,57 Euro mehr wert war die Aktie am 1. November 2017.

Das Unternehmen Dürr

Die Dürr AG ist einer der weltweit führenden Anlagen- und Maschinenbaukonzerne. Produkte, Systeme und Services von Dürr ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Der Großteil des Umsatzes entfällt auf das Geschäft mit Automobilherstellern und-zulieferern. Mit einem Verlust von 15,8 Mio. Euro hat Dürr das vergangenen Geschäftsjahr abgeschlossen. Der Umsatz der Gesellschaft lag bei 3,32 Mrd. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 7. Mai 2021 erwartet.

So steht's um die Konkurrenz

  Dürr Kuka Bertrandt MAN
Kurs 35,70 58,40 € 47,30 € 54,80 €
Performance 1,31 +5,80% -2,17% 0,00%
Marktkap. 2,49 Mrd. € 2,32 Mrd. € 480 Mio. € 7,73 Mrd. €

So sehen Experten die Dürr-Aktie

Die Dürr-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Dürr vor den am 11. Mai erwarteten Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 39 Euro belassen. Das erste Quartal 2021 des Maschinen- und Anlagenbauers dürfte zeigen, dass sich die Neuaufträge erholt haben, allerdings von einer schwachen Vergleichsbasis aus betrachtet, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer am Mittwoch vorliegenden Studie unter Verweis auf das erste Quartal 2020. Auch wenn er zudem nun positiver für die Holzverarbeitungstochter Homag gestimmt sei, fehle es kurzfristig an Kurstreibern für die Aktie.

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Dürr von 25 auf 30 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Die zunächst noch schwache Auftragslage dürfte sich im Jahresverlauf bessern, schrieb die nun für den Anlagenbauer verantwortliche Analystin Katharina Werner in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
36,06
+1,01%
Dürr Chart
32.737,55
+0,32%
MDAX (Performance) Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Dürr
Ask: 0,16
Hebel: 18,98
mit starkem Hebel
Ask: 8,76
Hebel: 4,04
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT6NF0,TT36V9,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.
Werbung
Mehr Nachrichten zum Fonds kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: