Dürr-Aktie gewinnt 0,17 Prozent

Mittwoch, 01.07.2020 11:17 von ARIVA.DE - Aufrufe: 39

Metall wird geschnitten (Symbolbild).
Metall wird geschnitten (Symbolbild). pexels.com
Das Wertpapier von Dürr (Dürr-Aktie) notiert am Mittwoch fester. Der jüngste Kurs betrug 23,26 Euro.

An der Börse liegt der Anteilsschein von Dürr gegenwärtig im Plus. Das Papier legte um 4 Cent zu. Käufer zahlen am Aktienmarkt derzeit 23,26 Euro für das Wertpapier. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht das Wertpapier von Dürr nicht so gut da. Der MDAX (MDAX) liegt aktuell um 0,67 Prozent im Plus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Er kommt auf 25.840 Punkte. Für ein neues Allzeithoch müsste die Aktie von Dürr noch ordentlich zulegen. Den bisherigen Höchststand von 60,24 Euro erreichte die Aktie am 1. November 2017.

Das Unternehmen Dürr

Die Dürr AG ist einer der weltweit führenden Anlagen- und Maschinenbaukonzerne. Produkte, Systeme und Services von Dürr ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Der Großteil des Umsatzes entfällt auf das Geschäft mit Automobilherstellern und-zulieferern. Dürr setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 3,92 Mrd. Euro um. Das Unternehmen machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 124 Mio. Euro. Neueste Geschäftszahlen will Dürr am 6. August 2020 bekannt geben.

So steht's um die Konkurrenz

Auch einige Wettbewerber von Dürr sind börsennotiert. Anders als die Aktie von Dürr liegt zum Beispiel das Papier von Bertrandt (Bertrandt-Aktie) zur Stunde im Minus. Bertrandt verbilligte sich um 0,71 Prozent. Auch Konkurrent Kuka (Kuka-Aktie) ist gegenwärtig nicht gefragt. Der Kurs von Kuka gab um 6,67 nach.

So sehen Experten die Dürr-Aktie

Die Dürr-Aktie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Jahreschart der Dürr-Aktie, Stand 01.07.2020
Jahreschart der Dürr-Aktie, Stand 01.07.2020
Die Baader Bank hat die Einstufung für Dürr auf "Add" mit einem Kursziel von 23 Euro belassen. Eine virtuelle Investorenveranstaltung mit dem Anlagenbauer habe ergeben, dass im schwachen zweiten Quartal die Talsohle im laufenden Jahr erreicht werden dürfte, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Bewertung der Aktien sei moderat.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
22,02
+0,64%
Dürr Chart
26.673,94
+0,45%
MDAX (Performance) Chart