Donnerstag, 14.10.2021 15:08 von ARIVA.DE | Aufrufe: 58

Dürr-Aktie heute am Aktienmarkt kaum gefragt: Kurs fällt

Metall wird geschnitten (Symbolbild). pexels.com

Am deutschen Aktienmarkt notiert das Wertpapier von Dürr (Dürr-Aktie) derzeit etwas leichter. Das Papier kostete zuletzt 37,76 Euro.


Ein Kursverlust in Höhe von 26 Cent müssen derzeit die Aktionäre von Dürr hinnehmen. Die Aktie kostet gegenwärtig 37,76 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht der Anteilsschein von Dürr nicht so gut da. Der MDAX (MDAX ) liegt zur Stunde um 0,97 Prozent im Plus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Er kommt auf 34.086 Punkte. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete das Wertpapier von Dürr am 11. Oktober 2011. Seinerzeit kostete das Wertpapier 5,85 Euro, also 31,91 Euro weniger als aktuell.

Das Unternehmen Dürr

Die Dürr AG ist einer der weltweit führenden Anlagen- und Maschinenbaukonzerne. Produkte, Systeme und Services von Dürr ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Der Großteil des Umsatzes entfällt auf das Geschäft mit Automobilherstellern und-zulieferern. Nicht zufriedenstellend verlief für Dürr das Geschäft in der abgelaufenen Berichtsperiode. Das Unternehmen schrieb rote Zahlen, der Verlust belief sich auf 15,8 Mio. Euro. Dürr hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 3,32 Mrd. Euro umgesetzt. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 4. November 2021 geplant.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

  Dürr Grammer Bertrandt Kuka MAN
Kurs 37,76 20,70 € 54,30 € 72,00 € -  
Performance 0,68 +2,99% +0,56% -0,28% 0,00%
Marktkap. 2,62 Mrd. € 308 Mio. € 551 Mio. € 2,86 Mrd. € -

So sehen Analysten die Dürr-Aktie

Die Dürr-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Dürr auf "Neutral" mit einem Kursziel von 41 Euro belassen. Nach den jüngsten Kursrückgängen sei für die europäische Investitionsgüterindustrie mit Blick auf die Zahlen zum dritten Quartal ein vorsichtiger, selektiver Ansatz angemessen, schrieb Analyst Sven Weier in einem am Donnerstag vorliegenden Branchenausblick. Denn die Lieferkettenprobleme, die stark gestiegenen Rohstoffpreise und das China-Geschäft lasteten auf dem Sektor. Die langfristigen Aussichten seien aber solide.

Die Baader Bank hat die Einstufung für Dürr nach der zuletzt schwachen Kursentwicklung mit einem Kursziel von 45 Euro als einen seiner Favoriten mit "Buy" bestätigt. Der Anlagenbauer werde seine Jahresziele wohl bestätigen, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er selbst bleibt bei seinen Prognosen für 2022 und 2023.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
38,44
+0,63%
Dürr Chart
34.824,99
+0,31%
MDAX (Performance) Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Dürr
Ask: 2,25
Hebel: 19,88
mit starkem Hebel
Ask: 7,86
Hebel: 4,90
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT9DDS,TT7XMQ,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: