Drone Delivery Canada erhält Genehmigungen für den Testbetrieb seiner Logistikdrohne Falcon mit 50 Pfund Luftfrachtkapazität

Donnerstag, 31.01.2019 07:20 von IRW-Press

Drone Delivery Canada erhält Genehmigungen für den Testbetrieb seiner Logistikdrohne Falcon mit 50 Pfund Luftfrachtkapazität

Toronto, ON, 30. Januar 2018. Drone Delivery Canada (DDC oder das Unternehmen) (TSX.V:FLT, OTC:TAKOF), freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen den Testbetrieb seiner neuesten Logistikdrohne Falcon aufgenommen hat. Der Falcon (Falke) hat eine Luftfrachtkapazität von 50 Pfund Nutzlast und eine Reichweite von 60 km.

Aufgrund der verstärkten Marktnachfrage bedingt durch den boomenden Internethandel haben wir unser Technikerteam damit beauftragt, unsere Drohnentransportflotte entsprechend zu erweitern und eine Lösung mit einem Transportfach für aus mehreren Paketen bestehende Nutzlasten anzubieten, die in vielen verschiedenen geographischen Regionen eingesetzt werden kann. Der Falcon ist die neueste Entwicklung im Rahmen von DDCs Flotte und entspricht exakt den Anforderungen an ein derartiges Nischenprodukt, wie es von den DDC-Kunden nachgefragt wird, erklärt CEO Tony Di Benedetto.

Nach einer Entwicklungsdauer von knapp einem Jahr hat der Falcon die entsprechenden Genehmigungen von Transport Canada erhalten und kann nun im Testbetrieb im Süden der Provinz Ontario eingesetzt werden. Der Falke ist der große Bruder der DDC-Drohne Sparrow (Sperling), die auf einem elektrischen Antriebssystem basiert.

Unser Technikerteam ist stolz auf die Entwicklung und die nunmehr vorliegenden Genehmigungen für den Einsatz des Falcon. Wir versuchen permanent an unsere Grenzen zu gehen und unsere Drohnenflotte mit noch größeren Luftfrachtkapazitäten auszustatten, meint CTO Paul Di Benedetto.

Der Falcon hat eine Flügelspanne von rund 12 Fuß und dürfte bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h eine Reichweite von 60 km schaffen. Das für mehrere Paketsendungen ausgelegte Transportfach ist witterungsbeständig und so konzipiert, dass es eine Ladung von rund 5 Kubikfuß aufnehmen kann.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.dronedeliverycanada.com.

Über Drone Delivery Canada

Drone Delivery Canada ist ein Drohnentechnologieunternehmen, das sich auf die Planung, Entwicklung und Umsetzung seiner auf dem Einsatz von Drohnen basierenden Logistik-Software-Plattform konzentriert. Die Plattform des Unternehmens wird Regierungsstellen und Unternehmensorganisationen als Software as a Service (SaaS)-Lösung zur Verfügung stehen.

Drone Delivery Canada Corp. ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an der kanadischen TSX V Exchange unter dem Börsensymbol FLT, im OTCQB-Markt in den Vereinigten Staaten unter dem Börsensymbol TAKOF und an der Frankfurter Börse in Deutschland unter dem Börsensymbol A2AMGZ gehandelt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Richard Buzbuzian, President
Telefon: (647) 501-3290
E-Mail: richard@dronedeliverycanada.com

Bill Mitoulas, Investor Relations
Telefon: (416) 837-7147
E-Mail: billm@dronedeliverycanada.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.