dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kein Auftrieb durch US-Notenbank

Donnerstag, 14.12.2017 07:32 von dpa-AFX

Die Flagge der USA.
Die Flagge der USA. pixabay.com
FRANKFURT (dpa-AFX)


AKTIEN


DEUTSCHLAND: - FED GIBT KEINEN AUFTRIEB - Die US-Notenbank hat den weltweiten Börsen kurz vor dem Jahresende keinen Anschub mehr gegeben. Nach der Sitzung der Fed am Vorabend indizierte der Broker IG Markets den Dax am Donnerstag rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,37 Prozent niedriger auf 13 078 Punkte. Als leichte Belastung werden die zurückhaltenden Anmerkungen der Währungshüter zur Inflation gewertet. Diese dürfte weiter niedrig bleiben.

USA: - ZINSENTSCHEID BEWEGT KAUM - Die Anleger an der Wall Street haben den Zinsentscheid der US-Notenbank (Fed) am Mittwoch recht verhalten aufgenommen. Die wichtigsten Aktienindizes gingen nur wenig verändert aus dem Handel, nachdem der Dow Jones Industrial und der breiter gefasste S&P 500 bereits vor Bekanntgabe der Sitzungsergebnisse der Fed noch einmal Rekordstände erreicht hatten. Die Fed hatte ihren Leitzins wie erwartet zum dritten Mal im laufenden Jahr angehoben und auch im kommenden Jahr drei Zinserhöhungen in Aussicht gestellt.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND VERLUSTE - Die asiatischen Aktienmärkte haben am Donnerstag überwiegend schwächer tendiert. So fiel der japanische Leitindex Nikkei 225 zum Handelsschluss um 0,3 Prozent auf 22 694,45 Punkte. Am Montag hatte der Nikkei noch den höchsten Schlussstand seit 1992 erreicht. Auch in China überwogen die Verluste: Der CSI 300 , der die 300 wichtigsten Werte aus Festland-China umfasst, sank zuletzt um 0,79 Prozent. Wenige Stunden nach der Leitzinserhöhung in den Vereinigten Staaten hatte auch China die geldpolitischen Zügel angezogen. Angesichts der minimalen Erhöhung fiel die Reaktion am Aktienmarkt verhältnismäßig gemäßigt aus.

DAX 13.125,64 -0,44%

XDAX 13.084,70 -0,77%

EuroSTOXX 50 3.581,75 -0,52%

Stoxx50 3.204,56 -0,14%

DJIA 24.585,43 0,33%

S&P 500 2.662,85 -0,05%

NASDAQ 100 6.394,67 0,17%

Nikkei 225 22 694,45 -0,3% (Schlusskurs)°


ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL


RENTEN: - ZINSENTSCHEID IM BLICK - Die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) an diesem Donnerstag dürfte unspektakulär verlaufen. Diese Erwartung äußern zahlreiche Bankvolkswirte in ihren Ausblicken auf das Ereignis. Am spannendsten dürften noch neue Prognosen zu Wachstum und Inflation ausfallen, die die Notenbank ebenfalls am Donnerstag veröffentlichen wird. Ansonsten rechnen Analysten aber mit vorweihnachtlicher Ruhe im EZB-Tower.

Bund-Future Schlusskurs 163,44 0,06%

Bund-Future Settlement 163,27 0,10%°

DEVISEN: - EURO HÄLT GEWINNE - Der Euro hat am Donnerstag im frühen Handel seine Vortagesgewinne infolge der Zinsentscheidung in den USA weitgehend gehalten. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1825 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1736 (Dienstag: 1,1766) Dollar (Dollarkurs) festgesetzt. Die US-Notenbank Fed hatte am Mittwoch ihren Leitzins wie erwartet zum dritten Mal im laufenden Jahr angehoben und auch im kommenden Jahr drei Zinserhöhungen in Aussicht gestellt.

(Alle Kurse 7:15 Uhr)

Euro/USD 1,1825 0,02%

USD/Yen 112,57 0,10%

Euro/Yen 133,15 0,09%°

ROHÖL

Brent (Februar-Lieferung) 62,76 -0,02 USD

WTI (Januar-Lieferung) 56,67 -0,07 USD°

}