dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Brexit-Hoffnung lebt weiter

Montag, 21.10.2019 07:36 von dpa-AFX - Aufrufe: 551

In der Downing Street in London residieren die englischen Premierminister.
In der Downing Street in London residieren die englischen Premierminister.
pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX)


AKTIEN


DEUTSCHLAND: - GEWINNE - Nach dem schwächeren Wochenausklang dürfte der Dax am Montag wieder zulegen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,37 Prozent höher auf 12 680 Punkte. Mit 12 814 Punkten war der Dax am Donnerstag auf einen weiteren Höchststand seit August vergangenen Jahres geklettert, kam dann aber etwas zurück. Ein Grund für die Feierlaune der Anleger war Optimismus für ein Ende des Brexit-Theaters zwischen der EU und Großbritannien. Noch ist es allerdings nicht so weit: Das britische Parlament hatte am Samstag eine Entscheidung über ein in der Vorwoche erzieltes Abkommen verschoben. Möglicherweise kommt es allerdings am heutigen Montag zur Abstimmung. Die Entscheidung darüber will Parlamentspräsident John Bercow am späten Nachmittag im Unterhaus in London bekanntgeben. Gibt er den Weg dafür frei, könnten die Abgeordneten noch am selben Tag abstimmen.

USA: - VERLUSTE - Kurseinbrüche bei Boeing (Boeing Aktie) und bei Johnson & Johnson sowie schwache Konjunkturdaten aus China haben den US-Anlegern zum Wochenende die Stimmung vermiest. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen am Freitag teils recht deutlich im Minus. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt bekommt zunehmend die Folgen des Handelsstreits mit den USA zu spüren: Das Wirtschaftswachstum Chinas war im dritten Quartal deutlich zurückgegangen. Ferner ist weiterhin unklar, ob der britische Premierminister Boris Johnson an diesem Samstag den mit der Europäischen Union geschlossenen Brexit-Deal durch das Parlament bringt. Der Dow Jones Industrial fiel um 0,95 Prozent auf 26 770,20 Punkte.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND GEWINNE - Die Börsen Asiens haben zum Wochenstart überwiegen zugelegt. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen stieg zuletzt um 0,16 Prozent und für den Hang-Seng-Index in Hongkong ging es um 0,25 Prozent nach oben. In Tokio legte der Nikkei 225 ebenfalls moderat zu und trotzte damit etwas schwächer als gedachten Exportdaten.

DAX 12 633,60 -0,17%

XDAX 12 660,69 0,08%

EuroSTOXX 50 3579,41 -0,26%

Stoxx50 3216,53 -0,30%

DJIA 26 770,20 -0,95%

S&P 500 2986,20 -0,39%

NASDAQ 100 7868,49 -0,93%

°


ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL


RENTEN:

Bund-Future 171,29 +0,01%

°

DEVISEN:

Euro/USD 1,1161 -0,09%

USD/Yen 108,51 0,10%

Euro/Yen 121,12 0,01%

°

ROHÖL:

Brent 59,25 -0,17 USD

WTI 53,66 -0,12 USD

°

/mis


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
13.180,23 -
-0,38%
DAX Chart
27.080,75 -
-0,02%
MDAX (Performance) Chart
2.977,09 -
+0,50%
TecDAX (Performance) Chart