Dow Jones gibt leicht nach: 492 Punkte verloren

Montag, 17.12.2018 21:37 von ARIVA.DE

Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild).
Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild). pixabay.com
Leichte Kursverluste verzeichnet zur Stunde der Dow Jones (Dow Jones). Gegenwärtig liegt der Index mit 2,04 Prozent im Minus.

Die Investoren an den Börsen jenseits des Atlantiks sind derzeit eher pessimistisch gestimmt. Der Dow Jones lag mit einem Minus von 2,04 Prozent zwischenzeitlich leicht in der Verlustzone. Zuletzt notierte das Börsenbarometer bei 23.608 Punkten.

Trotz Verlusten an der Spitze des Dow Jones

Für alle Aktien des Dow Jones ging es heute mit dem Kurs abwärts. Den kleinsten Preisrückgang verzeichnet dabei noch das Papier von Boeing. Es verbilligte sich nur um 0,40 Prozent gegenüber dem letzten Kurs des Vortags. Aktuell wird die Aktie an der Börse mit 317,49 US-Dollar bewertet.

Das sind die Schlusslichter im Dow Jones

Schlecht läuft es zur Stunde für die Titel von American Express, Johnson & Johnson und Procter & Gamble. Das Schlusslicht bildet das Wertpapier von American Express. Das Papier von American Express wird am Aktienmarkt gegenwärtig mit 101,60 US-Dollar bewertet. Gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag entspricht dies einem Abschlag von 3,88 Prozent. Gefallen ist auch der Kurs für die Aktie von Johnson & Johnson. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag verlor sie 3,69 Prozent an Wert. Der Preis für das Wertpapier von Johnson & Johnson liegt derzeit bei 128,09 US-Dollar. Das Papier von Procter & Gamble verzeichnet gegenwärtig einen Abschlag von 3,63 Prozent. Zuletzt notierte die Aktie bei 93,13 US-Dollar.

Auch die Bilanz des Dow Jones seit Jahresbeginn ist negativ. Das Minus seit Anfang Januar beträgt 4,66 Prozent. Der Börsenindex Dow Jones umfasst 30 US-amerikanische Aktien. Er gilt als einer der bekanntesten Indizes der Welt und wird bereits seit 1896 berechnet. Die Aktien werden nach ihrem Kurs gewichtet, die Auswahl obliegt dem Indexbetreiber. Der Dow Jones Index ist ein Kursindex ohne Berücksichtigung von Dividendenzahlungen.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Forum zum zum Dow Jones Industrial Average

  
187
302.152 Beiträge
Kellermeister: Der Markt muss jetzt auch nicht steigen...
21.08.19
er müsste zwar noch einen Zahn zulegen, aber reindreschen wird man ihm das auch nicht können... ein UP-Gap sowohl im DAX als auch beim AMI wäre wünschenswert... wenn man dann LONG ist...
1ALPHA: Korrektur:
13.08.19
laut Presse hat die Zinszahlung der US Regierung die 2 Mrd. US $ pro Tag erreicht und die bisherige Neuverschuldung 2019 das Niveau von 2018.