Dolly Varden Silver meldet hochhaltige Silbergehalte von der Lagerstätte Torbit, einschließlich eines Kernabschnitts von 17,1 m mit 509 g/t Silber

Donnerstag, 12.09.2013 08:40 von IRW-Press - Aufrufe: 197


Dolly Varden Silver meldet hochhaltige Silbergehalte von der Lagerstätte Torbit, einschließlich eines Kernabschnitts von 17,1 m mit 509 g/t Silber

11. September 2013  Vancouver, BC: Dolly Varden Silver Corporation (TSX.V: DV | U.S.: DOLLF) (das Unternehmen oder Dolly Varden) ist erfreut, die Untersuchungsergebnisse der ersten vier Bohrungen des Explorationsprogramms des Unternehmens, in dessen Rahmen im Sommer dieses Jahres 14 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.063 Metern niedergebracht wurden, bekanntzugeben. Das Programm konzentrierte sich auf die Erweiterungen der Lagerstätte Torbrit, bei der in der Vergangenheit Abbauarbeiten betrieben wurden, beim 6.400 Hektar (15.800 Acres) umfassenden Konzessionsgebiet Dolly Varden (das Konzessionsgebiet) im Nordwesten von British Columbia. Das Konzessionsgebiet liegt circa 120 Kilometer süd-südöstlich der historischen Mine Eskay Creek und 26 Kilometer nördlich des Gezeitengebiets bei Alice Arm (BC).

Ron F. Nichols (P.Eng.), CEO und President, erklärte: Wir sind hocherfreut, in unserem ersten Satz an Untersuchungsergebnissen eine solch mächtige und hochhaltige Silbermineralisierung beobachten zu können. Die Ergebnisse vermitteln uns ein besseres Bild der vorliegenden Struktur sowie darüber, wo die mächtigere und höherhaltige Silbermineralisierung innerhalb der Lagerstätte verläuft. Ich sehe den Untersuchungsergebnissen der nächsten zehn Bohrungen, die in den nächsten Wochen eintreffen sollen, mit Vorfreude entgegen.

Die Bohrungen von Dolly Varden konzentrierten sich auf die Bestätigung und Erweiterung der Mineralisierung bei der Mine Torbrit, eine von zwei hochhaltigen Silberlagerstätten beim Konzessionsgebiet, bei denen in der Vergangenheit Abbauarbeiten stattgefunden haben. Vier Fächer an Bohrungen, von denen jeder Fächer von einer anderen Bohrplatte an der Oberfläche niedergebracht wurde, führten dazu, dass in den 14 Bohrungen eine Streichlänge von 350 Metern untersucht wurde. Die Bohrdurchörterungen in diesem Programm liegen etwa 50 bis 100 Meter voneinander entfernt. Der erste Fächer mit vier Bohrungen (TB13-01 bis -04), für den nun die Untersuchungsergebnisse vorliegen, wurde von der Oberfläche bei Bohrplatte D niedergebracht, wobei Erweiterungen des mineralisierten Horizonts in der Nähe des Abbaustoßes Glory Hole der Mine Torbrit angezielt wurden. Die zusammengesetzten Abschnitte für diese Bohrungen sind in der nachstehenden Tabelle zusammengefasst und können auf der Website des Unternehmens (http://dollyvardensilver.com/2013-drill-maps/) in Draufsicht und im Querschnitt eingesehen werden.

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/DollyVarden_120913_Deutsch.pdf

Besprechung und Interpretation: Die ehemals aktive Mine Torbrit und die naheliegende Lagerstätte North Star sind in einen mächtigen, weitläufigen geschichteten Horizont (der DVT-Horizont) gebettet, der sich aus geschichteten und stellenweise brekziösen Barit-Carbonat-Kieselerde-reichen Einheiten zusammensetzt, die wiederum gediegenes Silber und silberreiche Sulfidminerale enthalten und mit Vulkangestein wechselgelagert sind. Heutige Beispiele für die Entstehung von Lagerstätten des DVT-Typs finden sich in aktiv entstehenden Minerallagerstätten am Meeresboden. Aufsteigende, heiße, mineralreiche Flüssigkeiten entweichen in das Meereswasser, wobei Säulen an Edel- und Basismetallmineralisierung (white smoker bzw. black smoker) entstehen, die schließlich kollabieren und sich in der Nähe der Stellen des Flüssigkeitsaustritts erneut formen, wobei letztendlich mineralreiche Horizonte und vulkanogene massive Sulfidlagerstätten entstehen. Zu Beispielen für diesen Mineralisierungsprozess in den Gesteinen der Gruppe Hazelton aus dem Jura gehören sowohl Torbrit und andere Lagerstätten beim Konzessionsgebiet als auch die gold- und silberreichen Lagerstätten bei Eskay Creek.

Die Mächtigkeit des DVT-Horizonts reicht von 5 bis 100 Metern. Er neigt sich zu 40⁰ bis 45⁰ nach Nordwesten und wurde auf einer Streichlänge von 1.500 Metern in ost-westlicher Ausrichtung aufgezeichnet. Zudem umfasst er ein vertikales Bohrspektrum von 400 Metern. Das Kernbohrprogramm 2013 untersuchte den DVT-Horizont, der die Silberlagerstätten der Mine Torbrit umschließt, und verbesserte die Definition der geologischen Kontrollen der mächtigsten geschichteten Ansammlungen um ein Vielfaches. Die Mineralisierung mit den besten Silbergehalten scheint von einer aktiven Verwerfung unterhalb des Meeresbodens kontrolliert zu sein, die wahrscheinlich als Leitung für die Aufwärtsströmung von mineralisierenden hydrothermalen Flüssigkeiten, die am Meeresboden austraten und zur Unterwasserablagerung des DVT-Horizonts in der Nähe führten, diente.

Das Programm 2013 zeigt an, dass die Silbermineralisierung sich in mehr als einer Phase ausgebildet hat, da eine spätere Phase, die reich an gediegenem Silber ist, wesentlich zum Gesamtsilbergehalt beiträgt. Die hochhaltige Silbermineralisierung fällt mit -39⁰ auf einen Richtungswinkel von 309⁰ zu (nordwestlich der 1025-Ebene der Mine Torbrit) innerhalb der mineralisierenden Verwerfung ein. Die einfallende Mineralisierung projektiert über eine Höhenspanne von 600 Metern unterhalb von Torbrit. Dieser einfallende Bereich ist weitgehend ungetestet und reicht bis zum jüngst vom Unternehmen erworbenen Konzessionsgebiet Musketeer, das in unmittelbarer Nähe zum Nordende der Mine Torbrit liegt.

Die Ergebnisse des diesjährigen Bohrprogramms legen nahe, dass sich der mineralisierte Horizont entlang einer Seite der neu abgegrenzten mineralisierenden Verwerfungsstruktur verdickt und dort ebenfalls höhere Silbergehalte aufweist. Falls diese entlang des projektierten Einfallens beständig ist, könnte diese Verwerfungsstruktur bedeutende Mächtigkeiten des hochhaltigen mineralisierten Horizonts ergeben; der Erfolg ist von Bohrungen abhängig.

Ron F. Nichols (P.Eng.), CEO und President, sagte weiter: Die Identifikation der einzelnen Mineralisierungsphasen einschließlich einer späten Phase, die gediegenes Silber bei Torbrit einführt, ist ein entscheidender Durchbruch für das Verständnis der Entstehung, Struktur und Verteilung der Mineralisierung mit den höchsten Gehalten, und wird für die Ausrichtung künftiger Explorationsbemühungen von höchstem Wert sein.

Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollmaßnahmen und qualifizierter Sachverständiger gemäß der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101:

Die Kerngewinnung der Diamantbohrungen lag im Rahmen dieses Programms 2013 bei den mineralisierten Abschnitten nahezu immer bei 100%. Die Qualitätskontrollmaßnahmen umfassten die Hinzugabe von Leer-, Doppel- und Standardproben. Alle hierin gemeldeten Analyseergebnisse haben die anhaltende Überprüfung des Unternehmens um Zwecke der Qualitätssicherung/-kontrolle bestanden. Alle Proben, die über 50 ppm Silber ergaben, wurden erneut eingereicht und dem metallischen Siebungsverfahren unterzogen. Aufgrund des häufigen Funds von grobkörnigem gediegenen Silber werden alle zukünftigen Proben mittels des metallischen Siebungsverfahrens unter Anwendung von großen, ein Kilogramm schweren, pulverisierten Teilproben für jeden Abschnitt analysiert werden.

Paul McGuigan (P. Geo.), Vice President - Exploration von Dolly Varden Silver Corp. hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die Anfertigung der wissenschaftlichen und technischen Informationen, die diese Pressemitteilung betreffen, überwacht. Informationen zu den Verfahren der Datenüberprüfung, Vermessungen und Untersuchungen, zum Qualitätssicherungsprogramm und den Qualitätskontrollmaßnahmen sowie eine Zusammenfassung der analytischen oder Testverfahren stehen auf der Website des Unternehmens zur Einsicht zur Verfügung.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Bestimmte Aussagen und Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen dar. Sämtliche Aussagen oder Informationen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen (die oftmals, jedoch nicht immer, mittels Begriffe oder Phrasen wie erwartet, geht davon aus, glaubt, plant, schätzt, beabsichtigt, peilt an, Ziele, prognostiziert, Zielsetzungen, potenziell bzw. Variationen davon oder mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen könnten, würden oder werden, bzw. die Verneinung dieser Begriffe und ähnlicher Ausdrücke), stellen keine historischen Tatsachen dar und könnten zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf die Explorationspläne des Unternehmens für das Silberkonzessionsgebiet Dolly Varden und die Erwartungen des Unternehmens im Hinblick auf die geologischen Merkmale der Mineralisierung bei seinen Konzessionsgebieten.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen einer Vielzahl von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen dargelegt werden. Dazu zählen unter anderem: der spekulative Charakter der Exploration und der Erschließungsstadien bei den Konzessionsgebieten des Unternehmens; und die Möglichkeit, dass sich die geologischen, mineralischen oder metallurgischen Erwartungen oder Modelle als unwahr herausstellen könnten. In dieser Liste wurden nicht alle Faktoren aufgezählt, welche die zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen des Unternehmens beeinflussen könnten. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt, beschrieben oder beabsichtigt ausfallen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen des Unternehmens basieren auf den Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Firmenführung zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, wenn sich die Umstände oder die Ansichten, Erwartungen und Meinungen des Managements ändern oder sich andere Ereignisse, die sich auf diese Aussagen oder Informationen auswirken, ändern. Aus den oben genannten Gründen sollten sich Investoren nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen verlassen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Ansprechpartner:

Vanguard Shareholder Solutions
Martin Gagel, MBA, CFA
Vice President
604-608-0824 or 877-608-0829

Dolly Varden Silver Corporation
Ron Nichols, P. Eng.
CEO and President
1-778-383-3083 or Toll Free: 1-855-381-3530
www.dollyvardensilver.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
Dolly Varden Silver Corp.
910-355 Burrard Street
Vancouver, BC, Kanada V6C 2G8

Investor Relations:
Gary Lindsey
E-Mail: gary@strata-star.com
Tel.: +1 720-273-6224

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
0,20941 $
-0,05%
Dolly Varden Silver Chart