CA2568272058

Dolly Varden Silver gibt Anwärter für das Board of Directors bekannt

Dienstag, 25.06.2013 15:41 von IRW-Press - Aufrufe: 195


Dolly Varden Silver gibt Anwärter für das Board of Directors bekannt

24. Juni 2013  Vancouver, BC: Dolly Varden Silver Corp. (TSX.V: DV | U.S.: DOLLF) (Dolly Varden oder das Unternehmen) gibt die für das Board of Directors (Board) nominierten Personen bekannt, die im Rahmen der Jahreshauptversammlung (die Versammlung) am 26. Juli 2013 von den Aktionären gewählt werden. Bei den Nominierten handelt es sich um unabhängige Personen, die sich aufgrund ihrer Referenzen und Erfahrungen für eine Führungsposition eignen, die dem Wachstum, der Entwicklung und dem Potenzial des Unternehmens entspricht. Das Board wird, wie geplant, eine Erweiterung der Fachkompetenz und einen unabhängigen Führungsstil sicherstellen. Die drei bestehenden unabhängigen Board-Mitglieder werden sich der Wiederwahl stellen und vier neue unabhängige Board-Mitglieder werden nominiert.

Die nicht unabhängigen Board-Mitglieder Ron Nichols, Paul McGuigan und Theo Sanidas werden nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen. Die vier neuen unabhängigen nominierten Direktoren sind Rosie Moore, Ian B. Smith, George W. Heard und Y.B. Ian He. Die aktuellen unabhängigen Board-Mitglieder John King Burns, Chairman, Allen Ambrose und Allan Marter werden als unabhängige Direktoren im Amt bleiben.

Chairman John Burns sagte: Wir möchten unseren scheidenden Direktoren für ihr großes Engagement, ihren Einsatz und ihre Unterstützung in den vergangenen beiden Jahren danken. Sie haben als Direktoren einen maßgeblichen Beitrag zum Börsengang von Dolly Varden geleistet, um die Finanzierung unseres Explorationsprogramms zu bewerkstelligen. Es war uns bewusst, dass wir eines der am besten erreichbaren, historisch erschlossenen, aufregendsten und größten geologischen Explorationsziele des modernen Kanada besitzen.

Die Qualität unseres Teams und unser Ziel haben es uns ermöglicht, unter anderem auch Hecla Mining als Investor zu gewinnen. So ist es uns möglich, unsere Explorationsaktivitäten in einer der für den Junior-Rohstoffsektor schwierigsten Finanzkrisen fortzusetzen. Herr Nichols, CEO und President, und Herr McGuigan, VP Exploration, werden ihre Führungsrollen beibehalten. Herr Sanidas, der Gründungsdirektor von Dolly Varden, wird sich anderen Herausforderungen stellen und das Unternehmen als wichtiger Aktionär weiterhin unterstützen. Wir wünschen ihm bei seinen zukünftigen Unternehmungen alles Gute.

Unsere neu nominierten Board-Mitglieder sind sehr erfahren und kompetent und waren jeweils über 30 Jahre lang mit allen Bereichen der Exploration, Erschließung und Förderung betraut.

Diese neue Board-Struktur spiegelt die Reife des Unternehmens wider und bietet den Aktionären die nötige Unabhängigkeit, Kompetenz, Erfahrung und den Weitblick, um das Unternehmen durch ein sehr vielversprechendes Bohr- und Explorationsprogramm zu führen.

Es folgt ein Kurzprofil der nominierten Personen:

Rosie Moore, BS, MS  zum Direktor nominiert

Rosie Moore ist eine geologische Beraterin/Analystin. Von 2006 bis 2011 war sie als Partner/Analystin bei Geologic Resource Partners (Geologic), einem in Boston ansässigen Aktienhedgefonds mit Bergbaufokus, für die Recherche über internationale Aktien-Investments im Explorationssektor zuständig. Im Laufe ihrer 30-jährigen Karriere im Bergbau- und Metallsektor war sie unter anderem als Geologin in Projekten in Amerika (Nevada, Yukon, Peru, Labrador) tätig, bekleidete zunehmend anspruchsvolle Führungspositionen (Diamond Fields Resources, Pan American Silver, Bear Creek Mining) und spezialisierte sich auf Anleger- und Kapitalmärkte (Analystin bei Yorkton Securities und Geologic). Derzeit ist sie eine Direktorin bei Corazon Gold, war eine Direktorin bei Continental Gold (von der Basisfinanzierung bis hin zum Börsengang 2007-10) und CEO/Direktorin von Geoinformatics Exploration, wo sie die Übernahme von Rimfire Minerals zu Kiska Metals (2008-10) leitete. Frau Moore hat ihr Geologiestudium an der Kent State University in Ohio mit einem Bachelor of Science und Master of Science-Titel absolviert.

Ian B. Smith  zum Direktor nominiert

Herr Smith absolvierte sein Studium der Bergbautechnik an der University of Queensland in Australien mit Auszeichnung und hat 45 Jahre internationale Erfahrung in Unternehmensführung, Betrieb, Projektmanagement und Consulting in der Basis- und Edelmetallbranche. Er leitete zwei Tagebaubetriebe in Papua-Neuguinea und Mexiko mit Förderkapazitäten von jeweils 90 ktpd (Kilotonnen pro Tag) und 72 ktpd sowie ein CIL-Goldprojekt mit 2.500 Tagestonnen (tpd) Förderkapazität in Uruguay. Er war President und Gründungspartner eines der erfolgreichsten Bergbauberatungsunternehmen Nordamerikas, bevor dieses 1995 von kanadischen Investoren übernommen wurde. Außerdem war er President und CEO von bcMetals Corp., leitete die technischen Planungsaktivitäten zur Erschließung des Kupfer-/Gold-Porphyr-Projekts Red Chris im Nordwesten der Provinz British Columbia im Hinblick auf die Übernahme durch Imperial Metals Corp, und war President und CEO von Yellowhead Mining Inc., dessen Cu-Au-Ag-Projekt Harper Creek er in weniger als zwei Jahren vom Explorations- zum Erschließungsstadium (70.000 t/d) führte.

George W. Heard, BSc, MBA, P. Eng  zum Direktor nominiert

Herr Heard hat mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Bergbauindustrie und war in verschiedenste Explorations-, Machbarkeits-, Erschließungs- und Betriebsprojekte eingebunden. Er leitete Projekte in Afrika, Indonesien, Brasilien, Mexiko, Kanada und USA. Als Bergbaumanager war Herr Heard maßgeblich an der erfolgreichen Erschließung des 600 Millionen Dollar schweren Kohle-Joint Ventures zwischen RTZ und BP in Indonesien beteiligt. Herr Heard war auch bei BHP Billiton in verschiedenen Funktionen tätig und betreute die Erschließung und den Betrieb von drei Tagebaubetrieben mit großen Förderkapazitäten in den USA. 1975 schloss er sein Studium an der School of Mines in Butte (Montana) mit einem Bachelor of Science in Bergbautechnik ab und erhielt 1988 an der University of Hawaii einen M.B.A.-Titel. Herr Heard ist derzeit President, CEO und ein Direktor bei der Global Met Coal Corporation. Er ist eingetragenes Mitglied der Association of Professional Engineers and Geoscientists of British Columbia.

Y.B. Ian He, B.Eng, M.A.Sc., Ph.D.  zum Direktor nominiert

Herr He hat 30 Jahre Erfahrung in der Bergbaubranche. Herr He ist seit Oktober 2006 President und ein Direktor bei Tri-River Ventures Inc., seit 2000 ein Direktor bei China Gold International Resources Co. Ltd., seit Oktober 2006 ein Direktor bei Jiulian Resources Inc., seit Dezember 2010 ein Direktor bei der Zhongrun Resources Investment Corporation (vormals Shandong Zhongrun Investment Holding Group Co. Ltd.), seit Januar 2011 Deputy Chairman der Huaxing Machinery Corp., und bei Vatukoula Gold Mines LLP seit Februar 2013 ein Direktor und seit Mai 2003 Chairman. Von August 1995 bis Juni 2006 war Herr He President und ein Direktor von Spur Ventures Inc. Das chinesische Unternehmen ist auf den Phosphatabbau und die Herstellung von Düngemittel spezialisiert.

Herr He absolvierte sein Masterstudium (M.A,Sc.) und Doktoratsstudium (Ph.D.) in Mineralverfahrenstechnik an der University of British Columbia, sein Bachelorstudium (B.Eng.) in Kohleverarbeitung schloss er am Heilongjiang Institute of Technology in Jixi (China) ab.

Einführung einer Voranzeigeklausel

Das Unternehmen gibt weiters den Vorschlag der Direktoren bekannt, in die Unternehmenssatzung auch eine Klausel über die Voranzeigepflicht aufzunehmen (die Voranzeigeklausel). Mit der Voranzeigeklausel soll das Verfahren der Nominierung von Direktoren durch die Aktionäre geregelt werden. In der Voranzeigeklausel wird eine Frist festgelegt, innerhalb der die registrierten Inhaber von Stammaktien des Unternehmens vor einer Jahreshauptversammlung und außerordentlichen Aktionärsversammlung ihre Nominierungsvorschläge für die Bestellung von Direktoren unterbreiten müssen. In dieser Klausel wird auch festgelegt, welche Informationen ein Aktionär in einer Mitteilung an das Unternehmen anführen muss, damit eine entsprechende Nominierung gültig ist. Das Unternehmen glaubt, dass mit der Voranzeigepflicht: (i) eine ordnungsgemäße und effiziente Umsetzung der Jahreshauptversammlungen und gegebenenfalls außerordentlichen Versammlungen ermöglicht wird; (ii) alle Aktionäre ordnungsgemäß über die Nominierung von Direktoren in Kenntnis gesetzt werden und ausreichend über alle nominierten Personen informiert werden; (iii) die Aktionäre die Möglichkeit bekommen, informiert abstimmen zu können.

Der ungekürzte Text der geplanten Satzungsänderung im Hinblick auf die Ergänzung der Voranzeigeklausel wird in einem Informationsschreiben, das vom Unternehmen anlässlich der am 26. Juli stattfindenden Jahreshauptversammlung erstellt wurde, an jeden Aktionär des Unternehmens per Post übermittelt und auf dem Unternehmensprofil auf der SEDAR-Website www.sedar.com veröffentlicht.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN:

Bestimmte Aussagen und Informationen in dieser Pressemeldung gelten als zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen. Aussagen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen (die häufig, jedoch nicht immer, mit Worten oder Phrasen wie erwartet, glaubt,plant, schätzt, beabsichtigt, Ziele, Prognosen, Potenzial oder Abwandlungen dieser Begriffe beschrieben werden bzw. mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden bzw. Negativformulierungen dieser Begriffe und ähnliche Ausdrücke), stellen keine historischen Tatsachen dar und können zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf die Explorationspläne des Unternehmens im Hinblick auf das Silber-Konzessionsgebiet Dolly Varden.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen einer Vielzahl von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen dargelegt werden. Dazu zählen unter anderem: der zusätzliche Kapitalbedarf des Unternehmens über Finanzierungsmodelle und das Risiko, dass diese Finanzmittel nicht aufgebracht werden können; der spekulative Charakter der Exploration und der Erschließungsstadien in den Konzessionsgebieten des Unternehmens; die Möglichkeit, dass das Unternehmen die historischen Ressourcen nicht soweit bestätigen kann, dass diese als Mineralressourcen oder Mineralreserven deklariert werden können; und dass die erwarteten Ergebnisse der geologischen, mineralischen und metallurgischen Untersuchungen und Modelle sich als unrichtig herausstellen. In dieser Liste wurden nicht alle Faktoren aufgezählt, welche die zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen des Unternehmens beeinflussen könnten. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt, beschrieben oder beabsichtigt ausfallen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen des Unternehmens basieren auf den Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Firmenführung zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, wenn sich die Umstände oder die Ansichten, Erwartungen und Meinungen des Managements ändern oder sich andere Ereignisse, die sich auf diese Aussagen oder Informationen auswirken, ändern. Aus den oben genannten Gründen sollten sich Investoren nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen verlassen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Ansprechpartner:

Vanguard Shareholder Solutions
Martin Gagel, MBA, CFA
Vice President
604-608-0824 oder 877-608-0829

Strata Star
Gary Lindsey
Investor Relations
1-720-273-6224
gary@strata-star.com

Dolly Varden Silver Corporation
Ron Nichols, P. Eng.
CEO und President
1-778-383-3083 oder 1-855-381-3530 (gebührenfrei)
www.dollyvardensilver.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
Dolly Varden Silver Corp.
910-355 Burrard Street
Vancouver, BC, Kanada V6C 2G8

Investor Relations:
Gary Lindsey
E-Mail: gary@strata-star.com
Tel.: +1 720-273-6224

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
0,20
+2,56%
Dolly Varden Silver Realtime-Chart