Dieser Bericht bestätigte gerade das China-Problem von Apple

Dienstag, 05.02.2019 09:00 von The Motley Fool - Aufrufe: 488

Apple (WKN:865985) schockierte die Anleger im vergangenen Monat, als es seine Prognose zum ersten Quartal revidierte und bekannt gab, dass die Einnahmen wahrscheinlich um 5 % gegenüber dem Vorjahr zurückgehen würden, obwohl es nur zwei Monate zuvor bereits eine konservative Prognose herausgegeben hatte. Diese Ankündigung ließ die Aktien wanken und schien zu beweisen, dass die Schwächung des iPhone-Absatzes die neue Realität war, auf die man sich einstellen musste. Als Apple seine vollständigen Geschäftszahlen des Quartals bekannt gab, nannte CEO Tim Cook eine Reihe von Gründen für den Rückgang. Die größten Auswirkungen, so Cook, waren die Folgen der sich abschwächenden Konjunktur in China.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
318,15 $
+0,28%
Apple Chart
Samsung Electronics Vz GDR Realtime-Chart
1,68 $
+1,20%
Xiaomi Chart