Die Aktie von GE steigt um 4,5 % nach einem weiteren Quartal der Stabilität

Donnerstag, 16.05.2019 11:30

Die Ergebnisse von General Electric (WKN:851144) zum ersten Quartal als „gut“ zu bezeichnen, wäre ein bisschen übertrieben. Schließlich meldete der angeschlagene Industriekonzern, dass der bereinigte industrielle Betriebsgewinn im Vergleich zum Vorjahr im vergangenen Quartal um 14 % gesunken sei, was dazu führte, dass der bereinigte Gewinn pro Aktie auf 0,14 US-Dollar nach 0,15 US-Dollar im Vorjahr zurückging. Dennoch übertrafen die Ergebnisse in Q1 die Erwartungen des Managements und der Analysten. Darüber hinaus ist das das zweite Quartal in Folge, in dem GE einen Quartalsbericht ohne größere negative Überraschungen vorgelegt hat. Infolgedessen gewinnen die Investoren mehr Zuversicht, dass das Unternehmen unter dem neuen CEO Larry Culp endlich seine Geschäfte wieder in Ordnung bringt.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.