Devisen: Euro fällt in Richtung 1,10 US-Dollar

Mittwoch, 11.09.2019 12:52 von dpa-AFX - Aufrufe: 273

Banknoten verschiedener Währungen (Symbolbild).
Banknoten verschiedener Währungen (Symbolbild).
pexels.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Mittwoch unter Druck geraten. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1015 US-Dollar und damit knapp einen halben Cent weniger als im Tageshoch. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1040 Dollar (Dollarkurs) festgesetzt.

Marktbeobachter erklärten die Entwicklung mit Signalen, die auf eine leichte Entspannung des Handelskonflikt zwischen den USA und China hindeuten. China veröffentlichte am Morgen eine Liste mit Waren aus den USA, die von Strafzöllen ausgenommen werden sollen. Der Dollar legte daraufhin zu vielen Währungen zu. Als sicher empfundene Währungen wie der japanische Yen oder der Schweizer Franken gaben hingegen nach.

Hauptereignis der Woche bleibt die Zinsentscheidung der EZB am Donnerstag. Es wird eine abermalige Lockerung der bereits sehr großzügigen Geldpolitik erwartet. Allerdings ist unsicher, welche konkreten Maßnahmen die Notenbank ergreifen wird. Als wahrscheinlich gilt eine weitere Zinssenkung, begleitet von einer Entlastung für die unter den Niedrigzinsen leidenden Banken. Ob die EZB aber ein neues Kaufprogramm für Anleihen startet, ist ungewiss./bgf/jsl/jha/


Swing Trading

Swing Trading ist ein kurz- bis mittelfristiger Handelsstil, bei dem die Auf- und Abwärtsbewegungen im Tages-Chart ausgenutzt werden. Zur Analyse der Setups setzen Trader überwiegend technische Instrumente ein, um strategische Ein- und Ausstiegspunkte zu finden. Mehr erfahren!.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
EUR/USD (Euro / US-Dollar) Realtime-Chart