Top-Thema

15:02 Uhr
Wende beim Mega-Deal: FC Bayern und BMW brechen Verhandlungen ab

Deutscher Aktienmarkt: SDAX verliert 0,79 Prozent

Mittwoch, 20.03.2019 13:35 von ARIVA.DE

Flagge der Bundesrepublik Deutschland.
Flagge der Bundesrepublik Deutschland. pixabay.com
An der Börse ist die Stimmung für den SDAX (SDAX) gegenwärtig etwas getrübt. Das Aktienbarometer sinkt leicht um 0,79 Prozent.

Die Bären haben sich derzeit im Wertpapierhandel knapp gegenüber den Bullen durchgesetzt. Der SDAX verlor leicht um 0,79 Prozent an Wert. Der neue Stand für den Index: 10.982 Punkte.

Die Gewinner des Handelstages

An der Spitze des Index befinden sich zur Stunde die Papiere von Jungheinrich, ADVA Optical Network und Deutz. Am stärksten verteuert hat sich die Aktie von Jungheinrich (Vorzugsaktie). Sie liegt mit 3,43 Prozent im Plus. Aktuell zahlen Anleger 28,34 Euro am Aktienmarkt für das Papier. Die Jungheinrich AG zählt zu den international führenden Anbietern in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Auch das Wertpapier von ADVA Optical Network legte zuletzt im Kurs zu. Es liegt mit 2,85 Prozent im Plus. Für die Aktie liegt der Preis gegenwärtig bei 9,01 Euro. Auf dem dritten Platz in der Indexrangliste liegt das Papier von Deutz mit einem Kursplus von 2,59 Prozent. Für das Wertpapier liegt der Preis derzeit bei 7,32 Euro.

Für diese Titel geht es abwärts

Am tiefsten im Minus liegen zur Stunde die Kurse von Grenke, zooplus und ADO Properties. Am Ende der Kursliste steht dabei die Aktie von Grenke. Aktuell wird das Papier von Grenke mit 83,80 Euro bewertet. Es hat sich damit um 8,66 Prozent verbilligt. Deutlich verbilligt hat sich auch das Wertpapier von zooplus. Verlust gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag: 8,60 Prozent. Gegenwärtig kostet die Aktie von zooplus 97,80 Euro. Ebenfalls leichter notiert ADO Properties mit einem Abschlag von 3,09 Prozent. Der Preis für das Papier liegt derzeit bei 51,80 Euro.

Die Bilanz des SDAX seit Jahresbeginn ist trotz des heutigen leichten Einbruchs positiv. Seit Beginn des laufenden Jahres hat sich der Punktestand des Aktienbarometers um 15,49 Prozent verbessert. Die Bezeichnung SDAX steht im übertragenen Sinn für Small Cap DAX: Es ist der Aktienindex für 50 kleinere Börsenwerte aus dem Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse. Klein bedeutet, dass die Titel hinsichtlich der Marktkapitalisierung des Streubesitzes und hinsichtlich des Börsenumsatzes hinter den Werten aus DAX und MDAX liegen. Genau wie beim MDAX werden auch beim SDAX ausschließlich Unternehmen aus klassischen Branchen berücksichtigt.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Forum zum SDAX (Performance)

  
MikeWaz: Orlando, San Francisco und die Langzeit
14.05.19
Da bei Sixt nach gut 100 Jahren Firmengeschichte (seit 1912?) immernoch Familienmitglieder mitsteuern, kann man davon ausgehen, dass der Konzern auf lange Sicht ausgelegt ist, sonst hätten sie ihre Anteile schon vor Jahrzehnten verkauft. Ich verfolge das noch nicht ...
Glückstein: Oder gar nicht kaufen
28.03.19
Ist im Wesentlichen Maschinenbau und zyklisch