Deutscher Aktienmarkt: SDAX profitiert gegenwärtig leicht

Freitag, 13.12.2019 10:12 von ARIVA.DE - Aufrufe: 155

Flagge der Bundesrepublik Deutschland.
Flagge der Bundesrepublik Deutschland. pixabay.com
Die Aktie von SAF Holland ist zur Stunde der größte Gewinner im SDAX-Index (SDAX-Index). Das Börsenbarometer klettert um 0,99 Prozent.

Freundlich ist heute überwiegend die Stimmung am Aktienmarkt – zumindest für den SDAX. Der SDAX kam zwischenzeitlich auf einen Preisanstieg von 0,99 Prozent verglichen mit dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag. Zuletzt notierte der Auswahlindex bei 12.456 Punkten.

Die Gewinner des Handelstages

Die Titel von SAF Holland, Encavis und der Wüstenrot & Württembergische AG ragen unter den Indexmitgliedern derzeit besonders hervor. Die Aktie von SAF Holland verzeichnet die stärkste Verteuerung. Anleger zahlen aktuell 3,52 Prozent mehr für das Papier als zum Handelsschluss des vorigen Handelstages. Zuletzt notierte das Wertpapier bei 7,65 Euro. SAF-HOLLAND S.A. ist ein führender globaler Anbieter von Bauteilen und Systemen für die Anhänger-, Auflieger-, Lastkraftwagen-, Sattelzugmaschinen-, Bus- und Wohnmobil-Industrie. Verteuert hat sich auch die Aktie von Encavis. Wertanstieg gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag: 2,78 Prozent. Für das Papier liegt der Preis gegenwärtig bei 9,61 Euro. Bei einem Preisanstieg von 2,28 Prozent ist auch das Wertpapier der Wüstenrot & Württembergische AG erwähnenswert, die zur Stunde auf dem dritten Platz in der Kursliste des SDAX liegt. Derzeit kostet die Aktie der Wüstenrot & Württembergische AG 19,70 Euro.

Deutsche Beteiligungs AG: Rote Laterne im SDAX

Im Minus liegen aktuell die Kurse der Deutschen Beteiligungs AG, Bertrandt und Salzgitter. Am schlechtesten lief es für das Papier der Deutschen Beteiligungs AG. Am Aktienmarkt zahlen Anleger gegenwärtig 37,95 Euro für das Wertpapier der Deutschen Beteiligungs AG. Es hat sich damit um 1,43 Prozent verbilligt. Verbilligt hat sich auch die Aktie von Bertrandt. Abschlag gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages: 0,93 Prozent. Der Preis für das Papier von Bertrandt liegt zur Stunde bei 53,50 Euro. Bei einem Verlust von 0,69 Prozent ist auch das Wertpapier von Salzgitter erwähnenswert, es derzeit auf dem drittletzten Platz in der Kursliste des SDAX liegt. Der Preis für die Aktie liegt aktuell bei 19,47 Euro.

Der heutige Kursplus verbessert die Bilanz des SDAX für das laufende Kalenderjahr etwas. Das Plus seit Beginn des laufenden Jahres beträgt 30,99 Prozent. Die Bezeichnung SDAX steht im übertragenen Sinn für Small Cap DAX: Es ist der Aktienindex für 50 kleinere Börsenwerte aus dem Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse. Klein bedeutet, dass die Titel hinsichtlich der Marktkapitalisierung des Streubesitzes und hinsichtlich des Börsenumsatzes hinter den Werten aus DAX und MDAX liegen. Genau wie beim MDAX werden auch beim SDAX ausschließlich Unternehmen aus klassischen Branchen berücksichtigt.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Forum zum SDAX (Performance)

  
Falco447: Vielleicht
19.01.20
überspringt Sixt bei den St. Aktien nächste Woche nachhaltig die 95 Euro, dann gibt es erstmal weiteres Potential. Fundamental steht Sixt erstklassig da und expandiert sowie investiert gerade stark in den Wachstumsmärkten allen voran den USA.
paris03: Klrer kauf?
20.11.19
nein, ich sehe hier nur einen sehr stabilen Abwaertstrend bei gesenkter Prognose fuer das Rumpfgeschaeftsjahr. Bodenbildung abwarten und dann erste Kauefe taetigen im Bereich von 15 Euro oder etwas darueber koennte vielleich diese Bodenbildung stattfinen oder ...


Kurse

  
53,30
-1,66%
Bertrandt Chart
15,45
+0,68%
Salzgitter Chart
19,28
+0,10%
Wuestenrot+Wuertt.AG Chart
10,86
+0,18%
Encavis Chart
Deutsche Beteiligungs AG Chart
12.508,16 -
-0,38%
SDAX (Performance) Chart
6,92
-1,49%
SAF Holland Chart