Deutsche Oel & Gas S.A. setzt in ihrem Erdgas- und Erdölfördergebiet 'Kitchen Lights Unit' in Südalaska auf Expertise aus Deutschland

Dienstag, 28.04.2015 10:00 von DGAP - Aufrufe: 547

DGAP-News: Deutsche Oel & Gas S.A. / Schlagwort(e): Sonstiges
 Deutsche Oel & Gas S.A. setzt in ihrem Erdgas- und Erdölfördergebiet
 'Kitchen Lights Unit' in Südalaska auf Expertise aus Deutschland
 
 28.04.2015 / 10:00
---------------------------------------------------------------------
DEUTSCHE OEL & GAS S.A. SETZT IN IHREM ERDGAS- UND ERDÖLFÖRDERGEBIET "KITCHEN LIGHTS UNIT" IN SÜDALASKA AUF EXPERTISE AUS DEUTSCHLAND - BEIM BAU DER PRODUKTIONSINFRASTRUKTUR SIND DEUTSCHE INGENIEURE FEDERFÜHREND - DAS SCHWERGUTSCHIFF "MS SVENJA" WIRD IM HAFEN VON SINGAPUR FÜR IHREN EINSATZ IN ALASKA VORBEREITET Luxemburg, 28. April 2015: Die Deutsche Oel & Gas S.A. treibt derzeit den Bau der eigenen Produktionsinfrastruktur in ihrem Erdgas- und Erdölfördergebiet "Kitchen Lights Unit" mit Hochdruck voran. Im Cook Inlet in Südalaska sollen in den kommenden Monaten neben dem Bau der Förderplattform auch die maritimen Verbindungspipelines und die Verarbeitungsanlage fertiggestellt werden. Um dieses Großprojekt mit einem Investitionsvolumen von mehr als USD 300 Mio. erfolgreich realisieren zu können, setzt die Deutsche Oel & Gas S.A. unter anderem mit der Overdick GmbH & Co. KG und der HeavyLift@Sea GmbH auf zwei international renommierte Partner aus Deutschland. Das Team von Overdick zählt weltweit zu den führenden Experten im Bereich Offshore Engineering. Das deutsche Ingenieursunternehmen ist mit dem Projektmanagement in der "Kitchen Lights Unit" betraut. Von der Planung über das Design bis zum Aufbau der Förderplattform in Südalaska wurde das in 2014 ausgearbeitete Installationsprogramm eingehend geprüft und fortlaufend optimiert. Die weltweit führende Offshore- und Schwergutreederei HeavyLift@Sea ist auf den Seetransport von Schwergut und Projektladungen spezialisiert. Mit ihren 16 hochmodernen Offshore- und Schwergutschiffen verfügt HeavyLift@Sea über eine der größten Spezialflotten der Welt. Eines dieser Spezialschiffe, die "MS Svenja", wird derzeit im Hafen von Singapur für die Fahrt nach Südalaska vorbereitet, um später die Förderplattform zu installieren. Die "MS Svenja" zählt mit einem Leergewicht von 12.975 Tonnen, einer Gesamtlänge von 128,5 Metern und einer Gesamtkrankapazität von 2.000 Tonnen Hebefähigkeit (verteilt auf 2 Kräne) zu den größten Schwergutschiffen weltweit. "Dass wir ein Schwergutschiff wie die "MS Svenja" einsetzen, verdeutlicht, welche Dimensionen unser Projekt in Südalaska erreicht hat und welcher logistische Aufwand dahintersteht", erklärt Kay Rieck, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Deutsche Oel & Gas S.A. "Mit Overdick und HeavyLift@Sea unterstützen uns zwei äußerst erfahrene und renommierte Partner, deren hohe Professionalität die beste Voraussetzung dafür ist, um die Errichtung unserer eigenen Produktionsinfrastruktur erfolgreich durchzuführen." Über die Deutsche Oel & Gas S.A.: Die Deutsche Oel & Gas S.A. mit Sitz in Luxemburg ist die Holding-Gesellschaft der Deutsche Oel & Gas-Unternehmensgruppe, die sich auf die Exploration von Erdgas und Erdöl im Cook Inlet-Becken im US-Bundesstaat Alaska fokussiert hat. Die Deutsche Oel & Gas-Gruppe verfügt über die Mehrheit der Anteile an Mineralgewinnungsrechten in dem 337 Quadratkilometer großen Gebiet "Kitchen Lights Unit" im Cook Inlet-Becken, die sie zur Exploration und Förderung von Erdöl und Erdgas berechtigen. Kontakt: Deutsche Oel & Gas S.A. E-Mail: presse@deutsche-oel-gas.com
---------------------------------------------------------------------
28.04.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------
349479 28.04.2015

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse