Montag, 08.08.2022 12:32 von dpa-AFX | Aufrufe: 636

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Italien-Anleihen unter Druck

BRD-Flagge. pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Montag etwas von ihren jüngsten Kursverlusten erholt. Bis zum Mittag stieg der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,40 Prozent auf 156,66 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf 0,89 Prozent.

Die Anleihen erholten sich so etwas von ihren Kursverlusten vom Freitag. Ende der vergangenen Woche hatte ein unerwartet starker US-Arbeitsmarktbericht den Renditen an den Anleihemärkten kräftigen Auftrieb verliehen, während die Kurse auch am deutschen Rentenmarkt unter Druck geraten waren.

Der Sentix-Konjunkturindikator für die Eurozone erholte sich im Juli von seinem jüngsten Zweijahrestief. "Positiv ist, dass sich die Lage- und Erwartungswerte nicht weiter verschlechtert haben", kommentierte das Finanz-Unternehmen. Der Indikator liegt jedoch weiter im negativen Bereich. Eine Rezession im Euroraum ist daher laut Sentix weiterhin wahrscheinlich.

Kurse

  
138,26
+0,69%
Euro-Bund Future Chart

Mehr Nachrichten zum Wertpapier kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: