Donnerstag, 01.12.2022 12:15 von dpa-AFX | Aufrufe: 645

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Fed-Aussagen stützen

BRD-Flagge. pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind Donnerstag weiter gestiegen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte bis zum Mittag um 0,28 Prozent auf 142,06 Punkte zu. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel deutlich auf 1,83 Prozent.

Die Aussicht auf weniger stark steigende Zinsen in den USA belastete die Renditen auch an den europäischen Märkten für Staatsanleihen, während es im Gegenzug mit den Kursen nach oben ging. Auslöser sind Aussagen des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell, der Signale für kleinere Zinserhöhungen in den USA gegeben hatte.

"Der Zeitpunkt für eine Verringerung der Zinserhöhungen könnte schon auf der Dezember-Sitzung kommen", sagte Powell am Mittwochabend in Washington auf einer Veranstaltung des Instituts Brookings. "Die als taubenhaft wahrgenommenen Äußerungen von Fed-Chef Powell bieten Anleihen zum Handelsstart in Europa deutlichen Rückenwind", kommentierten Experten der Dekabank.

Kurse

137,5926
-0,18%
Euro-Bund Future Realtime-Chart

Mehr Nachrichten zum Wertpapier kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: