Donnerstag, 08.12.2022 12:42 von dpa-AFX | Aufrufe: 540

Deutsche Anleihen geben nach

Flagge der Bundesrepublik Deutschland. pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag in einem impulsarmen Handel etwas gesunken. Bis zum Mittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,11 Prozent auf 142,40 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug 1,77 Prozent.

Der Handel verlief am Vormittag ruhig. In der Eurozone wurden keine wichtigen Daten veröffentlicht. Es wird allerdings noch eine Rede der EZB-Präsidentin Christine Lagarde erwartet. Lagarde hat die letzte Gelegenheit, etwas zum Thema Geldpolitik zu sagen, bevor die sogenannte Schweigephase vor der Ratssitzung in der kommenden Woche einsetzt.

In den USA stehen die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf dem Kalender. Die US-Notenbank orientiert sich bei ihrer Geldpolitik auch stark am Arbeitsmarkt. Der US-Arbeitsmarkt zeigte sich zuletzt sehr robust. Die Knappheit an Arbeitskräften treibt die Löhne und sorgt so für Inflationsdruck./jsl/jkr/jha/

Kurse

137,0187
-0,60%
Euro-Bund Future Realtime-Chart

Mehr Nachrichten zum Wertpapier kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: