Donnerstag, 30.06.2022 12:42 von dpa-AFX | Aufrufe: 572

Deutsche Anleihen: Erneut deutliche Kursgewinne

BRD-Flagge. pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Donnerstag erneut deutlich zugelegt. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,75 Prozent auf 147,92 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf 1,43 Prozent. In allen Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach.

Die sehr trübe Stimmung an den Aktienmärkten stützte die als sicher geltenden Festverzinslichen. Nach Einschätzung von Anleiheexperten der Commerzbank (Commerzbank Aktie) scheinen die Rezessionssorgen die Oberhand zu gewinnen: "Die Dynamik der Aktienmärkte bestätigt die Befürchtungen, dass die Straffung der Zentralbanken und die Energiepreisinflation das Wachstum letztendlich belasten werden."

In Deutschland hat sich der Anstieg der Einfuhrpreise auf hohem Niveau abgeschwächt. Die Preise für nach Deutschland importierte Waren sind im Jahresvergleich um 30,6 Prozent gestiegen, nachdem die Rate im Vormonat noch bei 31,7 Prozent gelegen hatte. Volkswirte hatten mit einem weniger deutlichen Rückgang gerechnet. Die Einfuhrpreise wirken sich auch auf die Verbraucherpreise aus. Am Vortag hatte die etwas geringere Inflation in Deutschland die Anleihen gestützt. Allerdings dürften hier auch Entlastungsmaßnahmen der Regierung gewirkt haben./jsl/bgf/

Kurse

  
153,74
-0,26%
Euro-Bund Future Chart

Mehr Nachrichten zum Wertpapier kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: