Top-Thema

12:38 Uhr
AKTIEN IM FOKUS: Uber-​Interesse an Deliveroo belastet andere Essenslieferanten

Desert Lion Energy Inc.: Lithiumproduzent mit 20 Mio. USD Gewinn in 2018 - Aktie massiv unterbewertet!

Dienstag, 10.04.2018 08:35

DGAP-Media / 10.04.2018 / 08:30

Lithiumproduzent mit 20 Mio. USD Gewinn in 2018 - Aktie massiv unterbewertet! Unternehmen: Desert Lion Energy Inc. WKN: A2JE3D Kursziel mittelfristig: 2,50 EUR Kursziel langfristig: 3,50 EUR

Auch oder gerade, weil viele Lithiumaktien derzeit ihre hohen Kursgewinne des vergangenen Jahres konsolidieren, können clevere Anleger in diesem Sektor immer noch spektakuläre Gewinne erzielen - vergleichbar denen, die mit einer unserer älteren Lithiumempfehlung, Millennial Lithium (WKN A2AMUE), möglich waren. Wer dieser Empfehlung gefolgt ist, konnte bis zu 269 % Gewinn einstreichen! Auch unsere weitere Lithium Empfehlung Advantage Lithium (WKN A2AQ6C), ist mit bisherigen 145 % Gewinn ebenfalls ein riesen Erfolg und wir erwarten noch mehr in den kommenden Wochen.

Und von unserem neuen Lithium-Top-Pick Nr. 3 erwarten wir - mindestens - eine ähnliche, wenn nicht sogar die TOP Performance überhaupt. Denn Desert Lion (WKN A2JE3D) ist der Konkurrenz um einen entscheidenden Schritt voraus.

Unzweifelhaft verfügt Desert Lion (WKN A2JE3D) und das gesamte Desert Lion-Projekt über gewaltiges Potenzial. Doch was das Unternehmen aus der Masse der Konkurrenten heraushebt, ist der dreistufige Produktionsplan, der vorsieht, dass das erste Lithiumkonzentrat bereits im April 2018 - also in wenigen Wochen ausgeliefert wird! Ein EBITDA von 15 bis 20 Mio. USD wird für 2018 bereits erwartet! Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt gerade einmal 35 Mio. EUR, angesichts von bis zu 20 Mio. Dollar EBITDA eine geradezu lächerliche Bewertung. Daher sind wir der Ansicht, dass gerade jetzt der richtige Einstiegszeitpunkt gekommen ist für unsere Lithiumerfolgsstory Nr. 3 in Folge!

Im Fall von Desert Lion (WKN A2JE3D) ist der Zeitpunkt für einen eventuellen Einstieg gleich doppelt günstig! Zum einen, weil wie gesagt die Branche derzeit konsolidiert. Das ist ein Phänomen, das im Lithiumsektor schon wiederholt zu beobachten war - bevor es dann wieder rasant aufwärts ging. Und zum anderen, weil diese spannende Gesellschaft überhaupt erst seit Ende Februar an der Börse ist. Der größte Teil der Anleger dürfte Desert Lion (WKN A2JE3D) damit noch gar nicht auf dem Schirm haben. Und vor der breiten Masse auf eine aussichtsreiche Company aufmerksam zu werden ist vielleicht einer der größten Vorteile an der Börse überhaupt.

Bei unserem Top Pick, Desert Lion (WKN A2JE3D), ist die weltberühmte Forbes & Manhattan Gruppe seit letztem Jahr investiert. Allein dies ist ein wahrer Ritterschlag, denn diese Gruppe investiert nur in äußerst streng Projekte und kann auf einige sensationelle Investments mit mehreren 1.000 % Rendite zurückblicken (Fakten hierzu im Laufe des Reports).

Darüber hinaus führte das Unternehmen seine letzte Finanzierungsrunde im Dezember 2017 bei 1,82 CAD durch. Anleger, die sich jetzt für einen Einstieg entscheiden würden, hätten beim aktuellen Kurs den Vorteil günstiger einzusteigen als die Großinvestoren!

Als Einstieg in diese grandiose Lithiumstory, wollen wir Ihnen dieses interessante Youtube-Video des Unternehmens nicht vorenthalten.

https://www.youtube.com/watch?v=qF5h5Q7Wpfw

Das Desert Lion-Lithiumprojekt in Namibia Desert Lion (WKN A2JE3D) hält 80% am Desert Lion-Lithiumprojekt in Namibia, das sich über 1.054 Quadratkilometer erstreckt und drei ehemals produzierende Lithium Minen enthält sowie eine ganze Reihe von bekannten Pegmatiten nahe oder an der Oberfläche. Bei dem vorherrschenden Wirtsgestein handelt es sich um so genanntes Lepidolith, aus dem weltweit 10% der Lithiumproduktion stammen.

Das Unternehmen hat bereits eigene Untersuchungen - inklusive von Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 19.000 Metern - und Probeentnahmen durchgeführt und verfügt gleichzeitig über umfassende historische Daten aus der Produktion der Vergangenheit. So lag beispielsweise der Zielgehalt des Abbaus auf den historischen Minen Rubicon und Helikon zwischen 1,7 und 3,8% Lithiumoxid (Li2O), während von Desert Lion entnommene Proben bis zu 4,3% Li2O aufzeigten. Was im weltweiten Vergleich extrem hohe Werte sind.

Anhand all dieser Daten schätzt das Unternehmen das Ressourcenpotenzial seiner Liegenschaften in Namibia auf 10 bis 15 Mio. Tonnen bei Gehalten von durchschnittlich 1,0 bis 1,5% Li2O!

Aktuell konzentriert sich Desert Lion (WKN A2JE3D) auf die historischen Minen Rubicon und Helikon. Auf Rubicon hat man bereits eine erste Bohrphase abgeschlossen und dabei sehr gute Lithiumgehalte nachgewiesen, darunter 9 Meter mit 2,25% Li2O, 5 Meter mit 2,92% Li2O, 5 Meter mit 1,94% Li2O sowie 15 Meter mit 1,13% Li2O. Auch die zweite Phase ist bereits abgeschlossen, doch stehen die Ergebnisse noch aus. Sobald die aber vorliegen, soll eine erste Ressourcenschätzung erstellt werden - vermutlich bereits im zweiten Quartal dieses Jahres.

Auch auf Helikon hat Desert Lion (WKN A2JE3D) bereits umfangreiche Arbeiten vorgenommen und wartet derzeit auf die Ergebnisse der zweiten Explorationsphase, die Informationen für die Bestimmungs- und Erweiterungsbohrungen der Phase Drei liefern sollen. Auch hier würden positive Ergebnisse der Phasen Zwei und Drei in eine erste Ressourcenschätzung einfließen, die laut Plan ebenfalls im zweiten Quartal 2019 erstellt werden soll.

Alleinstellungsmerkmal dreistufiger Produktionsplan Unzweifelhaft verfügen Desert Lion (WKN A2JE3D) und das gesamte Desert Lion-Projekt über gewaltiges Potenzial. Doch was das Unternehmen aus der Masse der Konkurrenten heraushebt, ist der dreistufige Produktionsplan, der vorsieht, dass das erste Lithiumkonzentrat bereits im April 2018 - also in wenigen Wochen - ausgeliefert wird!

In der ersten Produktionsphase nämlich - der Abbau hat bereits im Dezember 2017 begonnen - bedient sich Desert Lion an den Halden und Lagerbeständen der historischen Produktion. Damals wurde nur das extrem hochgradige Material verarbeitet, sodass der Abraum sowie die Rückstände aus den historischen Produktionsanlagen immer noch sehr gute Lithiumgehalte aufweisen.

Auf Rubicon hat das Unternehmen rund 500.000 Tonnen an Gestein mit durchschnittlich 0,8% Li2O sowie weitere 70.000 Tonnen an Flotationsrückständen mit 0,9% Li2O nachgewiesen. Weitere, geschätzte 200.000 Tonnen würde Helikon liefern, dort stehen die Ergebnisse allerdings noch aus.

Mit Hilfe eines einfachen Verarbeitungsverfahrens kann Desert Lion (WKN A2JE3D)aus diesem Material ein 2,0 bis 2,5%iges Li2O Lepidolith-Konzentrat herstellen. Geplant ist, in den kommenden 12 bis 18 Monaten rund 160.000 Tonnen dieses Konzentrats zu produzieren, woraus das Unternehmen für 2018 ein geschätztes EBITDA von 15 bis 20 Mio. USD generieren will!

Das dürfte kaum einem anderen Junior, der Lithium aus Hartgestein produzieren will, so schnell gelingen. Denn die erste Lieferung von 30.000 Tonnen Konzentrat soll bereits bis zum 16. April erfolgen!

Und in der chinesischen Jiangxi Jinhui Lithium Co. Limited hat Desert Lion bereits einen Abnehmer gefunden, der unterschrieben hat, das gesamte Material der ersten Produktionsphase zu erwerben! Das macht Sinn, denn Jinhui ist auf die Weiterverarbeitung von Lepidolith-Konzentrat spezialisiert.

Der Deal endet damit aber nicht, denn Jinhui hat sich die Option gesichert, auch eine Abnahmevereinbarung zur zweiten Produktionsphase abzuschließen und gleichzeitig für 13 Mio. CAD 15% der Stammaktien von Desert Lion (WKN A2JE3D) zu erwerben! (Die Chinesen haben dem Unternehmen übrigens bereits eine Vorauszahlung von 4,5 Mio. USD zukommen lassen, um die Produktionsaufnahme in der Phase Eins zu finanzieren.)

Diese zweite Phase soll im Dezember 2019 starten und die Produktion von Lithiumkonzentrat aus dem Erz im Boden (in situ) umfassen. Insgesamt will Desert Lion in dieser Produktionsphase 250.000 bis 300.000 Tonnen Lithiumkonzentrat herstellen.

Noch einmal ein Jahr später, ab Dezember 2019 dann, soll die dritte Phase folgen, in der das Unternehmen kein Lithiumkonzentrat mehr herstellen will, sondern dazu übergeht hochpreisiges Lithiumkarbonat (LCE) herzustellen.

Abgesehen davon, dass Desert Lion (WKN A2JE3D) bei erfolgreicher Umsetzung dieses Produktionsplans schneller in Produktion gehen dürfte als ein Großteil der Konkurrenz, minimiert das Unternehmen mit dieser Vorgehensweise den Bedarf an externen Finanzierung und senkt die Kosten zukünftiger Fremd- oder Eigenkapitalaufnahmen. Für alle Investoren ein wichtiger Vorteil!

Darüber hinaus ist das Unternehmen für 2018 mehr als durchfinanziert. Geplanten Ausgaben von 7,7 Mio. Dollar, die unter anderem 17.000 Meter an Bohrungen zur Ressourcendefinition sowie die Fertigstellung einer vorläufigen Wirtschaftlichkeitsstudie (PEA) umfassen, stehen rund 10 Mio. Dollar an liquiden Mitteln gegenüber!

Forbes & Manhattan - der Ankeraktionär mit Renditegarantie

Desert Lion (WKN A2JE3D) ist ein Mitglied der Forbes & Manhattan Group of Companies mit Zugang zu einem Weltklasseteam, zur technischen Planung und zur Kapitalmarktberatung durch Stan Bharti und anderer Kapitalmarktexperten von Forbes & Manhattan.

Forbes & Manhattan gehört zu der absoluten Elite der kanadischen Großinvestoren. Die Gruppe rund um CEO und Gründer, Stan Bharti, verfügt über einen sensationellen Track Record. Die durchschnittlich angestrebte Rendite ab Einstieg dieser starken Gruppe liegt zwischen 500 % und 1.000 %. Die bis jetzt größte Rendite erzielte die Gruppe mit dem Eisenerzproduzenten Consolidated Thompson mit über 7.700 %! Die Gruppe stieg bei einem Kurs von 0,25 CAD in das Unternehmen ein und wurde wenige Jahre später für 17,25 CAD je Aktie, vom Branchenplayer Cliff Natural Resources, für über 4,9 Milliarden CAD übernommen.

Es gleicht daher nahezu einem Ritterschlag, in die Unternehmensgruppe von Forbes & Manhattan aufgenommen zu werden! Die bisherigen Investitionsentscheidungen der letzten Jahre endeten oft in Übernahmen oder Erreichen diverser Meilensteine, einhergehend mit rasanten Kurssteigerungen! Die nächste Übersicht zeigt eindrucksvoll, welch guten Riecher diese Gruppe bei ihren Investments in der Vergangenheit bewiesen hat. Wir sind daher der festen Überzeugung, dass unser Top-Pick, Desert Lion (WKN A2JE3D), die nächste grandiose Story von Forbes & Manhattan werden wird.

Dieses interessante YouTube Video über Forbes & Manhattan zeigt eindrucksvoll auf, welch ein professionelles Team um Stan Bharti hier agiert. Des Weiteren wird der herausragende Track-Record des Unternehmens nochmals zusammengefasst!

Erfahrenes Management-Team interessante Aktionärsstruktur Desert Lion (WKN A2JE3D) hat insgesamt lediglich 46 Mio. Aktien ausstehend, hiervon ist ein großer Anteil in festen Händen des Managements und weiteren Insidern. Des Weiteren haben viele Großbanken und institutionelle Anleger dem Börsengang begleitet.

Der gut durchdachte und unserer Ansicht nach erfolgversprechende Plan ist auch darauf zurückzuführen, dass die Unternehmensführung über umfassende Expertise im Lithiumgeschäft verfügt. So war CEO und President Tim Johnston mehr als zehn Jahre lang für die Experten von Hatch als leitender Lithium-Consultant tätig und bewertete in dieser Funktion Hunderte von Lithiumprojekten auf der ganzen Welt. Darüber hinaus leitete er Lithiumprojekte für den Bergbaugiganten Rio Tinto und Unternehmen wie Bacanora, AMG-NV und viele andere.

Chief Technical Officer Rowan Jackson verfügt ebenfalls über Expertise, die jeder Lithiumgesellschaft gut zu Gesicht stünde. Auch sie arbeitete jahrelang für Hatch und zwar als Ingenieur für Verfahrenserstellung unter anderem eben auch im Lithiumsektor. Sie kennt sich nicht nur mit der Prozesserstellung aus, sondern auch der Kommissionierung und Optimierung von Verarbeitungsanlagen sowie der technisch-ökonomischen Analyse.

Und schließlich ist Thomas Mushimba als Manager Namibia von großer Bedeutung für das Unternehmen. Er ist seit über zwanzig Jahren in dem afrikanischen Land tätig, insbesondere im Bereich Logistik unter anderem für Kuehne & Nagel. Auch bei Desert Lion (WKN A2JE3D) ist er für die Logistik zuständig sowie für die wichtigen Beziehungen zur namibischen Regierung und soziale Belange.

Lithiumnachfrage ungebrochen! Um daran zu erinnern: Lithium spielt eine Schlüsselrolle bei der Herstellung von Batterien wie sie in fast allen elektronischen Geräten aber vor allem auch in Elektromobilen verwendet werden. Und nicht erst seit dem Dieselskandal drängen die großen Automobilhersteller wie VW und BMW mit Macht in diesen Markt, um den Vorsprung von Elon Musks Tesla aufzuholen und vom zu erwartenden Boom der Elektromobilität zu profitieren.

Und davon könnten Lithiumgesellschaften, die wie unser heutiger Top-Pick Desert Lion (WKN A2JE3D) über hochwertige Lithiumprojekte in an Lithium reichen Gebieten verfügen, überproportional profitieren. Branchenexperten gehen davon aus, dass sich der Bedarf an Lithium-Ionen-Batterien in den nächsten Jahren vervielfachen wird. Bis 2025 könnte die Lithiumnachfrage auf bis zu 775.000 Tonnen explodieren, heißt es - das wäre eine Vervierfachung im Vergleich zum aktuellen Stand! Kein Wunder also, dass viele Analysten davon ausgehen, dass der Lithiumpreis weiter auf hohem Niveau verweilen wird.

Was wir in den nächsten Monaten erwarten Desert Lion (WKN A2JE3D) dürfte in den nächsten Wochen und Monaten, insbesondere im zweiten Quartal, mit einer Vielzahl von Meilensteinen ausweiten, die sich extrem positiv auf den Kurs auswirken könnten. Dazu gehören:

- der Start der Lithiumkonzentratproduktion (Phase 1)

- den ersten Cashflow

- der Erhalt der Abbaulizenz für die Phase 2

- die Veröffentlichung einer ersten Ressourcenschätzung

- die Veröffentlichung einer vorläufigen Wirtschaftlichkeitsstudie (PEA) und

- die Fertigstellung der Flotationsanlage für die Phase 1

- mögliches Abnahmeabkommen zur Produktionsphase 2 mit Jinhui

Fazit Beginnend mit dem Start der Konzentratauslieferung im April an den chinesischen Partner erwarten wir eine Neubewertung der Aktie von Desert Lion (WKN A2JE3D), die sich mit Erreichen der weiteren Meilensteine fortsetzen sollte. Insbesondere, da beim aktuellen Kurs von 1,32 CAD und lediglich 46,3 Mio. ausstehenden Aktien (unverwässert) die Marktkapitalisierung des Unternehmens bei gerade einmal 61,1 Mio. CAD liegt. Verglichen mit anderen Lithiumgesellschaften, die unmittelbar vor Produktionsbeginn stehen, bedeutet dies unserer Ansicht nach eine eklatante Unterbewertung, die vom Markt über kurz oder lang ausgeglichen werden dürfte!

Zehn Faktoren, die für Desert Lion (WKN A2JE3D) sprechen:

- Vom Markt noch nicht entdeckt

- Erfahrenes Management mit langjähriger Erfahrung im Lithiumsektor

- Großes Projekt in an Lithium reicher Region

- Bekannte Lithiumvorkommen auf dem Projektgelände

- Hoher Cash-Bestand von rund 10 Mio. Dollar

- Abnahmevereinbarung mit chinesischem Partner

- Unmittelbar bevorstehender Markteintritt, erste Lieferung Mitte April

- EBITDA von 15 bis 20 Mio. USD für 2018 erwartet

- Vielversprechender, kapitalschonender Produktionsplan

- Signifikantes Explorationspotenzial

True Research ist ein Produkt der

BlackX GmbH Schwetzingerstr. 3

69190 Walldorf

E-Mail: info@true-research.de * Webseite: www.true-research.de

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der BlackX GmbH Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der BlackX GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

1. Allgemeine Angaben Die Domain "True-Research.de" ist eine Marke der BlackX GmbH, Schwetzinger Str. 3, 69190 Walldorf. Die BlackX GmbH kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.

BlackX GmbH hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der BlackX GmbH regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte: Die BlackX GmbH erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die BlackX GmbH Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt BlackX GmbH. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die BlackX GmbH im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

BlackX GmbH, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält,

* in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,

in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,

* mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens

* oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

Die BlackX GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.

Key 9: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat First Marketing GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.

Key 11: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens überschreitet.

Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):

Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller :

Desert Lion Erstempfehlung 10.04.2018 EUR 2,50/EUR 0,80

3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter Die Publikation der BlackX GmbH, wie etwa True-Research.de oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. BlackX GmbH verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. BlackX GmbH und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt BlackX GmbH keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte Fundamental- Analyse berücksichtigt.

5. Sensitivität der Bewertungsparameter - Änderungsmöglichkeit Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.

6. Bedeutung der Empfehlungen Die Aussagen und Meinungen der BlackX GmbH in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der BlackX GmbH oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

7. Risikohinweise: Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.

Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächlichen Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.

Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

8. Haftungsausschluss: Die BlackX GmbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch BlackX GmbH vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der BlackX GmbH und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der BlackX GmbH wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Veröffentlichung von BlackX GmbH sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG) Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

10. Haftung für Links Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.

11. Hinweis auf Gebietsausschluss: Die Veröffentlichungen der BlackX GmbH sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Desert Lion Energy Inc. Schlagwort(e): Finanzen

10.04.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


672739  10.04.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=672739&application_name=news&site_id=ariva


}