Der Anteilsschein von ADO Properties läuft prima: Große Kursgewinne!

Dienstag, 17.09.2019 14:14 von ARIVA.DE - Aufrufe: 89

Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild).
Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild). © pixabay.com
Im deutschen Wertpapierhandel brilliert gegenwärtig die ADO Properties-Aktie (ADO Properties-Aktie). Der Kurs der Aktie legt kräftig zu.

Zu den auffälligsten Werten am deutschen Aktienmarkt gehört heute die Aktie von ADO Properties. Die Aktie verzeichnet aktuell eine Verteuerung von 4,75 Prozent. Sie hat sich um 1,66 Euro gegenüber dem letzten Kurs des Vortags verbessert und notiert bei 36,58 Euro. Gegenüber dem SDAX (SDAX) liegt die ADO Properties-Aktie damit klar vorn. Der SDAX kommt derzeit nur auf 11.170 Punkte. Das entspricht einem Minus von 0,67 Prozent.

Das Unternehmen ADO Properties

ADO Properties ist ein deutsches Immobilienunternehmen, das sich nahezu ausschließlich auf Wohnimmobilien in Berlin konzentriert. Die meisten Wohnungen bestehen aus ein bis zwei Zimmern. Zuletzt hat ADO Properties einen Jahresüberschuss von 387 Mio. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 155 Mio. Euro umgesetzt. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 13. November 2019 geplant.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

Um die Gunst der Kunden buhlt ADO Properties in Wettbewerb mit anderen Unternehmen. Das Papier von LEG Immobilien (LEG Immobilien-Aktie) verteuerte sich zuletzt um 1,13 Prozent. Und auch bei der Aktie Deutschen Wohnen AG (Deutsche Wohnen Aktie) griffen Investoren zu. Der Kurs Deutschen Wohnen AG kletterte um 0,13 Prozent.

So sehen Analysten die ADO Properties-Aktie

Das Wertpapier von ADO Properties wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Ado Properties auf "Buy" mit einem Kursziel von 44 Euro belassen. Die aktuellen Pläne für den Berliner Mietendeckel stimmten optimistischer als die zuvor durchgesickerten Vorhaben, schrieb Analyst Julius Stinauer in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er sieht daher Spielraum für seine Schätzungen - insbesondere bei Ado und Deutsche Wohnen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Forum zur ADO Properties Aktie

  
2
61 Beiträge
immo2019: finde es schade bei ado
07.10.19
hab nur mit halber kraft gekauft nk unter 37 hab ich irgendwie verpasst bzw mein limit wurde nicht ausgeführt naja bin nun mit einer normalen 5k posi dabei @38 aber sehe ado als sehr entspannt an vermutlich werde ich an ado noch viel Freude haben Angst habe ich nur ...


Kurse

  
11.359,82 -
+0,17%
SDAX (Performance) Chart
39,62
+0,35%
ADO Properties Realtime-Chart