DEMIRE optimiert Immobilienmanagement - Externalisierung des Property- und Facility Managements ab November 2018

Dienstag, 27.11.2018 07:35

DGAP-News: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Immobilien DEMIRE optimiert Immobilienmanagement - Externalisierung des Property- und Facility Managements ab November 2018 27.11.2018 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


DEMIRE optimiert Immobilienmanagement - Externalisierung des Property- und Facility Managements ab November 2018
  • Im Rahmen der DEMIRE 2.0 Strategie erfolgt weitere Optimierung der Immobilienmanagement-Plattform
  • STRABAG Property and Facility Services übernimmt Property Management für rund 80% des Gesamtportfolios
  • Facility Management durch Verkauf von Geschäftsanteilen an der Praedia GmbH vollständig externalisiert
  • Weitere Stärkung des internen Asset Managements geplant​
  • DEMIRE erzielt durch Externalisierung nachhaltige Kosteneinsparungen ​
Langen, 27. November 2018 - Die STRABAG Property and Facility Services hat im November 2018 das Property Management der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN: DE000A0XFSF0) für rund 80% des Immobilienportfolios mit einem aktuellen Gesamtmarktwert in Höhe von rund EUR 1,1 Milliarden übernommen. Die weiteren 20% des Immobilienportfolios entfallen auf den indirekten Besitz der DEMIRE über ihre Beteiligungsgesellschaft Fair Value REIT AG und werden bereits durch die IC Property Management GmbH extern verwaltet. Des Weiteren hat die DEMIRE ihr Facility Management durch den vollständigen Verkauf von Geschäftsanteilen an die Praedia GmbH vollständig externalisiert. Die bestehenden Facility Management-Verträge bleiben durch den Verkauf vorerst unberührt, werden aber zukünftig neu vergeben. Darüber hinaus plant die DEMIRE einen weiteren Ausbau und die Verstärkung des internen Asset Managements, um neben der Steuerung der externen Dienstleister wie gewohnt eine hohe Qualität in der Portfolio- und Investitionsplanung sowie im Transaktionsmanagement zu gewährleisten. Mit diesem Schritt setzt die DEMIRE im Zuge ihres geplanten Portfoliowachstums auf EUR 2 Milliarden auf ein deutlich flexibleres und skalierbares Immobilienmanagement-Modell im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt. Nach der Implementierung des externen Property- und Facility Managements rechnet die DEMIRE ab 2019 mit jährlichen Einsparungen im niedrigen siebenstelligen Bereich. Ralf Kind, CEO/CFO der DEMIRE, kommentiert: "Im Zuge unserer DEMIRE 2.0 Strategie werden wir uns intern noch stärker auf ein aktives Asset Management fokussieren. Wir benötigen an unseren Immobilienstandorten für das externe Property- und Facility Management kompetente Dienstleister, die unsere Immobilien professionell und engagiert betreuen und über effiziente Prozesse und Systeme im Kontext der Digitalisierung verfügen. Mit der weltweit aktiven STRABAG als neuen Dienstleister für das Property Management freuen wir uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und auf eine hohe Qualität in der Betreuung unseres Immobilienbestandes." Marko Bohm, Geschäftsführer Real Estate Management bei STRABAG PFS: "STRABAG PFS ist flächendeckend präsent. Mit diesem Auftrag steigern wir die von uns betreuten Mietflächen in Deutschland um 600.000 auf über 5,6 Millionen Quadratmeter. Wir führen die gesamte Bewirtschaftung auf unserem eigenen System durch und haben die Implementierung des Accounts innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen."   Pressekontakt  RUECKERCONSULT GmbH Wallstraße 16 D-10179 Berlin Tel.: +49 30 28 44 987 65 Email: demire@rueckerconsult.de Investor Relations DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG  Robert-Bosch-Straße 11 D-63225 Langen Tel.: +49 (0) 6103 - 372 49 - 44 Fax: +49 (0) 6103 - 372 49 - 11 Email: schlinkmann@demire.ag www.demire.ag   Über die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG DEMIRE - First in Secondary Locations DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG hält Gewerbeimmobilien in mittelgroßen Städten und an aufstrebenden Randlagen von Ballungsgebieten in ganz Deutschland. Die Gesellschaft hat ihre besondere Stärke an diesen Sekundärstandorten - First in Secondary Locations - und konzentriert sich auf ein Angebot, das sowohl für international agierende als auch regional ansässige Mieter attraktiv ist. DEMIRE ist in den Jahren 2013 bis 2016 sowohl über den Erwerb von Einzelobjekten als auch durch Übernahme von Gesellschaftsanteilen rasch gewachsen und verfügte am Ende der ersten neun Monate 2018 über ein Portfolio mit einer Vermietungsfläche von rund 1 Millionen m² und einem Marktwert von über EUR 1,1 Milliarden. Mit der Ausrichtung des Portfolios auf Büros, Einzelhandel und Logistik ergibt sich eine Rendite-/Risikostruktur, die aus Sicht von DEMIRE für das Geschäftsfeld der Gewerbeimmobilien angemessen ist. Die Gesellschaft legt Wert auf langfristige Verträge mit solventen Mietern und rechnet daher mit stabilen und nachhaltigen Mieteinnahmen. DEMIRE hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Unternehmensstruktur weiter zu optimieren. Dabei ist sie der Überzeugung, dass Skaleneffekte und Portfoliooptimierungen am besten mit einem aktiven Immobilienmanagement-Ansatz zu erreichen sind. Die Aktien der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN: DE000A0XFSF0) sind im Prime Standard der Deutschen Börse in Frankfurt notiert.

27.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG
Robert-Bosch-Straße 11 im 'the eleven'
63225 Langen (Hessen)
Deutschland
Telefon: +49 6103 37249-0
Fax: +49 6103 37249-11
E-Mail: ir@demire.ag
Internet: www.demire.ag
ISIN: DE000A0XFSF0
WKN: A0XFSF
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

751505  27.11.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=751505&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.