DAX-FLASH: Verluste erwartet nach weiterem Dämpfer im Brexit-Drama

Mittwoch, 23.10.2019 07:19 von dpa-AFX - Aufrufe: 364

Candlestick-Charts auf einem Monitor (Symbolbild).
Candlestick-Charts auf einem Monitor (Symbolbild).
pixabay.com www.pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Neuerliche Brexit-Enttäuschung dürfte den Dax am Mittwoch zunächst belasten: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,66 Prozent tiefer auf 12 671 Punkte. Mit 12 814 Punkten war der Dax in der Vorwoche auf einen Höchststand seit August vergangenen Jahres geklettert. Am Dienstag nun hatte er nochmals an der 12 800-Punkte-Marke gekratzt.

Auftrieb gab insbesondere die Hoffnung auf eine Lösung des Brexit-Dramas. Nun sthen die Zeichen aber auf eine erneute Verschiebung. Der Termin 31. Oktober ist nach einem nervenaufreibenden Auf und Ab bei Abstimmungen im britischen Unterhaus wohl nicht mehr zu halten. Die Abgeordneten ließen am Dienstagabend den straffen Zeitplan für die Brexit-Beratungen durchfallen. Daraufhin legte Premierminister Boris Johnson das gesamte Gesetzgebungsverfahren zum EU-Austritt auf Eis. Er muss nun wider Willen erneut das Gespräch mit Brüssel suchen./ag/mis


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
13.252,78
+0,25%
DAX Realtime-Chart