DAX-FLASH: Leichte Gewinnmitnahmen erwartet - Unklare Signale im Zollstreit

Montag, 23.09.2019 07:31 von dpa-AFX - Aufrufe: 475

Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild).
Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild).
© pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der stabilen Vorwoche zeichnet sich für den Dax am Montag ein schwächerer Start ab. Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsstart 0,26 Prozent tiefer auf 12 435 Punkte. In der Vorwoche hatte der Dax einen Angriff auf das Zwischenhoch von Mitte des Monats bei 12 494 Punkten nur knapp verpasst.

Für Zurückhaltung sorgte am Freitag an der Wall Street die kurzfristige Absage eines geplanten Besuchs chinesischer Delegationsteilnehmer in den beiden landwirtschaftlich geprägten Bundesstaaten Montana und Nebraska. Derweil spielte US-Präsident Donald Trump die Notwendigkeit einer raschen Einigung herunter. Die Absage und Trumps Äußerungen trüben die Aussichten auf eine baldige Einigung./ag/fba


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
DAX
12.694,72
-0,50%
DAX Realtime-Chart