DAX-FLASH: Ein wenig Entspannung im Handelsstreit lässt Anleger durchatmen

Mittwoch, 14.08.2019 07:19 von dpa-AFX

Candlestick-Charts auf einem Monitor (Symbolbild).
Candlestick-Charts auf einem Monitor (Symbolbild).
pixabay.com www.pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - An den Börsen weltweit atmen die Anleger am Mittwoch angesichts der Verschiebung der US-Strafzölle auf chinesische Importe weiter durch, auch in Frankfurt. So taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex Dax gut zwei Stunden vor dem Start 0,35 Prozent höher auf 11 791 Punkte.

Bereits am Vortag hatte das Barometer von der Nachricht, dass die USA und China sich im Handelsstreit möglicherweise wieder annähern, profitiert und daraufhin im Plus geschlossen. Berichte, denen zufolge China und die USA ihre Handelsgespräche in zwei Wochen telefonisch wieder aufnehmen, folgte am Mittwoch nun aber die Nachricht, dass China an Gesprächen im September festhält.

Im Dax gilt es zur Wochenmitte die Quartalszahlen des Versorgers RWE zu verarbeiten. Zudem berichten im Schlussspurt der Berichtssaison einige Unternehmen aus der zweiten Reihe wie der Autozulieferer Leoni ./ajx/mis

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.