Das Wirecard-Debakel – 3 Dinge, die Anleger hieraus lernen können

Samstag, 01.08.2020 09:54 von The Motley Fool - Aufrufe: 408

Der heftige Absturz der Wirecard-Aktie (WKN: 747206) hat viele Investoren schwer getroffen. Auch der Autor dieses Artikels war unter der Annahme, die offiziellen Zahlen seien korrekt, von dem Geschäftsmodell überzeugt. Doch selbst wenn das Geld nun verloren ist, bietet jeder Rückschlag auch Chancen, um beim nächsten Mal besser und umsichtiger zu handeln. Hier sind drei Vorschläge für Anleger, um zukünftige Fehler bei Investmententscheidungen zu vermeiden.

1. Nicht alles auf eine Karte setzen

Zu einem erfolgreichen Portfoliomanagement gehört es, auf die richtige Gewichtung der Einzelpositionen zu achten.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
1,6538
-8,28%
Wirecard Realtime-Chart