Das Wertpapier von Munich Re läuft schlechter: Große Kursverluste!

Donnerstag, 26.03.2020 11:17 von ARIVA.DE - Aufrufe: 87

Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild).
Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild). pixabay.com
Zu den großen Verlierern an der Börse zählt am Donnerstag die Aktie von Munich Re (Munich Re-Aktie). Der Kurs des Anteilsscheins sackt kräftig ab.

Zu den Anteilsscheinen mit den größten Kursverlusten des Tages gehört heute die Munich Re-Aktie mit einem Verlust von 3,38 Prozent. Derzeit kostet das Papier 180,10 Euro. Zieht man den DAX (DAX) als Benchmark hinzu, dann liegt der Index klar vorn. Der DAX kommt mit einem Punktestand von 9.676 Punkten derzeit auf ein Minus von 2,01 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete der Anteilsschein von Munich Re am 23. September 2011. Seinerzeit kostete die Aktie 77,80 Euro, also 102,30 Euro weniger als zur Stunde.

Das Unternehmen Munich Re

Die Münchener Rück ist eine der größten Rückversicherungs-Gesellschaften weltweit. Neben dem Kerngeschäft Rückversicherung ist der Konzern auch in den Bereichen Erstversicherung sowie in der Krankenrück- und Krankenerstversicherung außerhalb Deutschlands aktiv. Darüber hinaus ist einer der zentralen Unternehmensbereiche der Münchener Rück das Erstversicherungsgeschäft der ERGO-Versicherungsgruppe. Neue Geschäftszahlen werden für den 29. April 2020 erwartet.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

Um die Gunst der Kunden buhlt Munich Re in Konkurrenz zu anderen Unternehmen. Genauso wie die Aktie von Munich Re verbilligte sich das Wertpapier Allianz (Allianz-Aktie) und zwar zuletzt um 2,62 Prozent. Und auch bei dem Anteilschein von Hannover Rück (Hannover Rück-Aktie) sind die Zahlen derzeit rot: Der Kurs von Hannover Rück sank um 3,22 Prozent.

So sehen Experten die Munich Re-Aktie

Die Aktie von Munich Re wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Munich Re auf "Neutral" mit einem Kursziel von 245 Euro belassen. Analyst Edward Morris passte sein Bewertungsmodell für den Rückversicherer in einer am Donnerstag vorliegenden Studie an die Jahreszahlen für 2019 an.

Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Munich Re von 260 auf 160 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Die Coronavirus-Pandemie habe starke Auswirkungen auf das künftige Geschäft des Rückversicherers, schrieb Analyst Jan Lennertz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Prognosen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
10.455,22
+3,77%
DAX Chart
190,25
+4,65%
Munich Re Chart