Top-Thema

18:30 Uhr
AKTIE IM FOKUS 2: Lichtblicke für Anleger der Software AG nach Quartals­zahlen

Danone-Aktie legt um 0,44 Prozent zu

Freitag, 12.10.2018 10:17 von ARIVA.DE

Die Danone-Aktie (Danone-Aktie) notiert heute etwas fester. Die Aktie notiert zur Stunde bei 64,18 Euro.

Ein Preisanstieg von 0,44 Prozent steht gegenwärtig für der Anteilsschein von Danone zu Buche. Das Papier verteuerte sich um 28 Cent. Die Danone-Aktie kostet derzeit 64,18 Euro. Die Aktie von Danone hat sich damit heute bislang schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50). Dieser notiert bei 3.235 Punkten. Der Eurostoxx 50 liegt gegenwärtig damit um 0,82 Prozent im Plus. Das Wertpapier von Danone ist gegenwärtig noch 7,82 Euro – das sind 12,18 Prozent – von seinem Allzeithoch entfernt.

Das Unternehmen Danone

Groupe Danone ist ein in der Lebensmittelbranche tätiger Konzern, der sich insbesondere auf Milchprodukte, Getränke und Gebäck spezialisiert hat. Das Unternehmen vertreibt auch abgefülltes Trinkwasser, Babynahrung sowie medizinische Nahrungsprodukte. Die Angebotspalette des Konzerns reicht dabei von Joghurt, Quark und Käse über Wasser bis hin zu Babynahrung. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Danone unter dem Strich einen Gewinn von 2,45 Mrd. Euro. Der Umsatz belief sich auf 24,7 Mrd. Euro.

Die meistgesuchten Aktien auf www.ariva.de

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Börsenplätzen aus aller Welt. Nach welchen Papieren die Nutzerinnen und Nutzer zuletzt am häufigsten gesucht haben, zeigt die nachfolgende Übersicht.

So sehen Analysten die Danone-Aktie

Der Anteilsschein von Danone wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für die Aktien des französischen Lebensmittelkonzerns Danone von 74 auf 73 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Dies geht aus einer am Donnerstag vorliegenden Studie des Instituts hervor.

Jahreschart der Danone-Aktie, Stand 12.10.2018
Jahreschart der Danone-Aktie, Stand 12.10.2018
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Danone von 71 auf 68 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Mitch Collett passte in einer am Montag vorliegenden Studie seine Prognosen an einen möglichen Gegenwind von der Währungsseite an. Zudem verschob er seinen Bewertungshorizont um einen Jahr in die Zukunft und berücksichtigte damit Schätzungen für den Konsumgüterkonzern bis Dezember 2020. Danone, AB Inbev und Nestle hingen derweil relativ stark vom Argentinien-Geschäft ab, das unter dem schwachen Peso leiden könnte.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.