Dank der Fed sparen die USA nächstes Jahr 100 Mrd. Dollar an Zins­zahlungen

Samstag, 16.11.2019 02:49 von fundplat - Aufrufe: 1066

Manfred Gridl, Geschäftsführer der Gridl Asset Management GmbH, hat die Auswir­kungen der gefallenen US-Zinsen auf den Haushalt der USA näher ana­lysiert. Ergebnis: Die Regierung von US-Präsident Donald Trump spart im Wahl­jahr 2020 100 Mrd. Dollar an Zins­zah­lungen. Ein schönes Wahl­geschenk von der US-Noten­bank Fed. Unter dem Strich hat die Fed aber auch einen globalen Zins­senkungs­zyklus ausge­löst. In den letzten Monaten wurden weltweit etwa 50 Zins­senkungen von Zentral­banken durch­geführt. Er schliesst daraus: Die Zentral­banken stehen wieder auf dem Gaspedal, und die Welt­wirt­schaft sollte sich in den beiden nächsten Jahren wieder erholen.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

# Werbeplatz Site-Teaser-Box, wo-Kampagne