Dajin Resources Corp. schreitet voran mit Exploration und Genehmigung für Teels Marsh in Nevada

Mittwoch, 16.12.2015 17:05 von DGAP - Aufrufe: 332

DGAP-News: Dajin Resources Corp. / Schlagwort(e):
 Zwischenbericht/Vorläufiges Ergebnis
 Dajin Resources Corp. schreitet voran mit Exploration und Genehmigung für
 Teels Marsh in Nevada
 
 16.12.2015 / 17:02
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
PRESSEMITTEILUNG DAJIN SCHREITET VORAN MIT EXPLORATION UND GENEHMIGUNG FÜR TEELS MARSH, NEVADA 16. Dezember 2015 - Vancouver, BC, Kanada - Dajin Resources Corp. ("Dajin") (TSX-V: DJI) (OTC: DJIFF) (Frankfurt: A1XF20) ist erfreut zu berichten, dass mit der Exploration und Genehmigung ("permitting") auf Teels Marsh vorangeschritten wird. Dajin hat die Dienstleistungen vom geothermischen und mineralischen Explorationsgeologen Dr. Mark Coolbaugh aus Reno, Nevada/USA, in Auftrag genommen, um eine strukturelle und stratigraphische Analyse von Teels Marsh durchzuführen. Unter der Anwendung von bereits gesammelten Gravitations-, Magnetik- und Geoprobe-Daten wird eine strukturelle Karte des Beckens angefertigt. Die Arbeit ist auf die Identifizierung von Bohrzielen fokussiert, um günstige Aquifier zu testen, die womöglich lithiumreiche Solen ("brines") beinhalten. Die strukturelle Analyse zeigt, dass Teels Marsh von Verwerfungen ("faults") gebunden und tektonisch aktiv ist. Dicke Anhäufungen von Aschenlagerstätten könnten unter dem Marsch vorkommen, weil der Marsch in einem geschlossenen Becken vorkommt und östlich vom nahegelegenen Mono Lake, Long Valley Caldera (Bishop Tuff) und anderen ascheproduzierenden Vulkanzentren. Diese Ascheschichten haben sich bewährt, die produktivste Solenquelle in Clayton Valley zu sein, wo die einzige Solenlagerstätte in Nord-Amerika aktuell von Rockwood Lithium Inc. abgebaut wird (Klicke Sie hier für Abbildungen) Die strukturellen Arbeiten, kombiniert mit den Geoprobe-Ergebnissen, indizieren, dass eine Strategraphie auf Teels Marsh vorkommen kann, die Ähnlichkeiten mit Clayton Valley hat. Veröffentlichte Informationen von den Rockwood-Betrieben zeigen relativ geringe Lithiumkonzentrationen nahe den Playa-Ecken, wobei höhere Konzentrationen tiefer im Becken vorkommen und bisher konsistent sind mit den Erkentnissen von Dajin. Die Modellähnlichkeit indiziert die Möglichkeit, dass höhere Lithiumsolenkonzentrationen im Zentrum der tieferen Beckenteile existieren könnten. Diese Studien werden zur Lokalisierung von Explorationsbohrlöchern ("exploration wells") und einer seismischen Untersuchung 2016 verwendet. Die Genehmigung für diese Aktivitäten steht noch aus. Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurde gemäss den Anforderungen der kanadischen Aufsichtsbehörde erstellt, die im National Instrument 43-101 niedergeschrieben sind, und wurden von Frau Dr. Catherine Hickson, Berufsgeologe (P.Geo), eine sog. Qualifizierte Person, überprüft und im Namen von Dajin genehmigt. Über Dajin: http://www.dajin.ca Dajin ist ein junges Energiemetall-Explorationsunternehmen mit einem 100% Anteil an 150 Seifen- ("placer") Claims, von denen bekannt ist, Lithium- und Bor-Werte in der Teels Marsh Region von Mineral County in Nevada, USA, zu beinhalten. Die Grundstücks-Claims, die 1.218 Hektar umfassen, waren der Geburtsort von der ersten Borax-Mine von US Borax Corp. Dajin besitzt auch 100% Anteile an 1.138 Hektar grossen Claims in der Alkali Lake Region von Esmeralda County, Nevada bzw. 12 km nordöstlich von den Clayton Valley Lithium Minenbetrieben von Rockwood. Dajin besitzt auch zu 100% Anteile an Konzessionen oder Konzessionsbewerbungen in der Jujuy Provinz von Argentinien, die in Regionen akquiriert wurden, von denen bekannt ist, Solen ("brines") mit Kalium-, Lithium- und Bor-Werten zu beheimaten. Diese Konzessionen sind insgesamt etwa 100.000 Hektar gross, wovon sich 80.248 Hektar in den Salinas Grandes/Guayatayoc Salzseen befinden, die direkt neben den Konzessionen von Orocobre Limited (ORL-T: TSX) liegen, die Partner von Toyota Tsusho sind. Dajin schloss vor kurzem eine Vereinbarung mit der Tres Morres Gemeinde für die Exploration auf den 4.400 Hektar grossen San Jose und Navidad Konzessionen innerhalb dem Salinas Grandes Salar ab. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: DAJIN RESOURCES CORP. Brian Findlay, Präsident Suite 450-789 West Pender Street Vancouver, BC, Kanada V6C 1H2 Telefon: +1 (604) 681-6151 Fax: +1(604) 689-7654 Email: info@dajin.ca www.dajin.ca Die TSX Venture Exchange Börse hat die englische Version dieser Pressemitteilung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit. Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. Die originale Pressemitteilung kann auf der Webseite von Dajin Resources Corp. abgerufen werden.
---------------------------------------------------------------------------
16.12.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
424353 16.12.2015
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse