Daimler-Aktie mit Kursverlusten

Freitag, 14.06.2019 10:10 von ARIVA.DE - Aufrufe: 99

Der Mercedes-Stern ist schon seit 1926 das Markenzeichen von Daimler.
Der Mercedes-Stern ist schon seit 1926 das Markenzeichen von Daimler. pexels.com
Im deutschen Wertpapierhandel notiert das Wertpapier von Daimler (Daimler-Aktie) gegenwärtig etwas leichter. Das Wertpapier notiert derzeit bei 47,68 Euro.

An der Börse liegt die Aktie von Daimler aktuell im Minus. Das Papier verbilligte sich um 50 Cent. Die Aktie notierte zuletzt bei 47,68 Euro. Die Daimler-Aktie hat sich somit heute bislang schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50). Dieser notiert bei 3.377 Punkten. Der Eurostoxx 50 liegt zur Stunde damit um 0,41 Prozent im Minus. Trotz des heutigen Kursverlustes: Von seinem Allzeittief ist der Anteilsschein von Daimler gegenwärtig noch weit entfernt. Am 8. Juli 2009 ging das Wertpapier zu einem Preis von 23,52 Euro aus dem Handel – das sind 50,68 Prozent weniger als der aktuelle Kurs.

Das Unternehmen Daimler

Die Daimler AG ist ein global operierender Automobilhersteller. Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge sowie Finanzdienstleistungen bilden das Kerngeschäft des zu den international führenden Autoproduzenten zählenden Konzerns. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Bei einem Umsatz von 167 Mrd. Euro erwirtschaftete Daimler zuletzt einen Jahresüberschuss von 7,25 Mrd. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 24. Juli 2019 erwartet.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

  Daimler Mitsubishi Motors BMW Porsche Volkswagen
Kurs 47,68 4,10 € 62,35 € 56,44 € 141,90 €
Performance 1,04 0,00% -0,68% -1,02% -0,63%
Marktkap. 51,0 Mrd. € 6,11 Mrd. € 41,0 Mrd. € 8,64 Mrd. € 29,3 Mrd. €

So sehen Analysten die Daimler-Aktie

Das Wertpapier von Daimler wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Daimler anlässlich der jüngsten Kfz-Absatzzahlen auf "Overweight" belassen. Nach dem weltweit leichten Absatzrückgang der fünf großen europäischen Autohersteller im bisherigen Jahresverlauf dürfte sich die Lage in der zweiten Jahreshälfte stabilisieren, schrieb Analyst Harald Hendrikse in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
49,095
-0,71%
Daimler Realtime-Chart
3.670,5
-0,64%
Euro Stoxx 50 Realtime-Chart