Ein Serverraum (Symbolbild).
Mittwoch, 19.06.2024 23:40 von | Aufrufe: 277

Cyberangriff trifft tausende US-Autohändler

Ein Serverraum (Symbolbild). © cybrain/ iStock / Getty Images Plus/ gettyimages.de http://www.gettyimages.de/

AUSTIN (dpa-AFX) - Tausende Autohändler in den USA sind am Mittwoch für Stunden durch eine Cyberattacke auf einen Software-Anbieter weitgehend lahmgelegt worden. Von der betroffenen Firma CDK Global kommen unter anderem Programme für den Verkaufsprozess. Sie hat nach eigenen Angaben rund 15 000 Autohändler als Kunden.

CDK habe nach einem Online-Angriff als Vorsichtsmaßnahme alle Systeme abgeschaltet und Hilfe bei IT-Sicherheitsexperten gesucht, teilte eine Sprecherin mit. Einige Stunden später liefen die wichtigsten Programme etwa zur Abwicklung der Verkäufe demnach wieder.

Mit der Konzentration in der Software-Industrie passiert es immer wieder, dass zahlreiche Unternehmen vom Angriff auf einen Anbieter getroffen werden. So war zum Beispiel eine Attacke auf den amerikanischen IT-Dienstleister Kaseya im Jahr 2021 bis nach Schweden zu spüren, wo die Supermarkt-Kette Coop fast alle Läden schließen musste./so/DP/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News

ARIVA.DE Redaktion Thumbnail
11:21 - ARIVA.DE Redaktion