Top-Thema

18.01.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow schafft vierte Gewinnwoche in Folge

Covestro-Aktie leicht im Minus

Freitag, 11.01.2019 14:20 von ARIVA.DE

Grüner und blauer Kunststoff (Symbolbild).
Grüner und blauer Kunststoff (Symbolbild). - HASH(0x556e21c1e320)

Grüner und blauer Kunststoff (Symbolbild).
Grüner und blauer Kunststoff (Symbolbild). © XXLPhoto / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Im Minus liegt derzeit der Anteilsschein von Covestro (Covestro-Aktie). Der jüngste Kurs betrug 45,09 Euro.

Ein Preisabschlag in Höhe von 46 Cent müssen derzeit die Aktionäre von Covestro hinnehmen. Die Aktie von Covestro kostet gegenwärtig 45,09 Euro. Gegenüber dem DAX (DAX) liegt der Anteilsschein von Covestro damit im Hintertreffen. Der DAX kommt derzeit nämlich auf 10.859 Punkte. Das entspricht einem Minus von 0,57 Prozent.

Das Unternehmen Covestro

Covestro zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Hightech-Polymerwerkstoffen. Die Produkte und Anwendungslösungen des Unternehmens stecken in nahezu allen Produkten des modernen Lebens. Zu den Kunden gehören Unternehmen aus den Sektoren Automobil, Bauen und Elektronik sowie aus der Möbel-, Sport- und Textilindustrie. Zuletzt hat Covestro einen Jahresüberschuss von 2,01 Mrd. Euro in den Büchern stehen. Der Konzern hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 14,1 Mrd. Euro umgesetzt. Neue Geschäftszahlen werden für den 25. Februar 2019 erwartet.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

  Covestro Dow-Dupont Celanese Eastman Chemical
Kurs 45,09 48,43 € 82,17 € 66,15 €
Performance 1,01 +0,39% 0,00% +0,98%
Marktkap. 8,24 Mrd. € 111 Mrd. € 11,0 Mrd. € 9,44 Mrd. €

So sehen Analysten die Covestro-Aktie

Die Covestro-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Covestro auf "Overweight" mit einem Kursziel von 62 Euro belassen. 2019 und auch danach sollten sich die Gewinne des Chemiekonzerns nach dem hohen Niveau von 2017

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Covestro auf "Neutral" mit einem Kursziel von 51 Euro belassen. Jüngste Branchendaten seien ernüchternd ausgefallen, allerdings legten Preisentwicklungen in China möglicherweise nahe, dass der Bestandsabbau zu Ende sei, schrieb Analyst Andrew Stott in einer am Montag vorliegenden Studie zur europäischen Chemiebranche.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.