Corporate-ETF: Dank ESG-Kriterien besser investieren

Donnerstag, 12.07.2018 05:21

Wer bei seinen Investments nicht nur auf Kupons und Bonitäten achtet, sondern auch andere Faktoren berücksichtigt, der ist im Vorteil. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Fondsgesellschaft Fidelity International über ESG-Kriterien bei Unternehmensanleihen. ESG-Kriterien sind Nachhaltigkeitscharakteristika und bezeichnen Faktoren wie Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. „Unsere Studie zeigt, dass die Berücksichtigung von ESG-Kriterien bei der Auswahl von Unternehmensanleihen die Anlageergebnisse verbessern kann. Institutionelle Anleger sollten diese Kriterien zusätzlich zu den traditionellen Analysefaktoren bei Anleihen in ihren Investmentprozess aufnehmen. Auffällig ist, dass der Faktor Governance der mit Abstand wichtigste Bestandteil eines hohen ESG-Werts ist. Eine robuste Aufstellung in diesem Teilbereich wirkt sich in der Regel positiv auf Umweltschutz und soziale Belange aus“, erklärt Annika Milz, Leiterin institutionelles Asset Management bei Fidelity International.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

}