Continental-Aktie heute am Aktienmarkt gefragt

Mittwoch, 11.09.2019 14:21 von ARIVA.DE - Aufrufe: 140

Continental-Werk in Hannover
Continental-Werk in Hannover © Continental AG
Am deutschen Aktienmarkt liegt die Continental-Aktie (Continental-Aktie) gegenwärtig im Plus. Die Aktie kostete zuletzt 127,46 Euro.

An der Börse liegt der Anteilsschein von Continental zur Stunde im Plus. Das Wertpapier legte um 1,52 Euro zu. Am Aktienmarkt zahlen Investoren aktuell 127,46 Euro für das Papier. Die Continental-Aktie steht aufgrund dieser Entwicklung immer noch besser da als der Gesamtmarkt, gemessen am DAX (DAX). Der DAX notiert derzeit bei 12.374 Punkten. Das entspricht lediglich einem Plus von 0,86 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Den bisher höchsten Kurs verzeichnete die Aktie von Continental am 9. Januar 2018. Seinerzeit kostete die Aktie 257,40 Euro, also 129,94 Euro mehr als gegenwärtig.

Das Unternehmen Continental

Die Continental AG ist ein international führender Hersteller von Reifen, Komponenten und Modulen für die Fahrzeugindustrie. Die Produktpalette von Continental umfasst neben Reifen auch Technologien für Bremssysteme, Fahrdynamikregelungen und Luftfedersysteme. Des Weiteren stellt Continental Produkte für die Passagiersicherheit sowie die Geräusch- und Schwingungsdämpfung an Chassis und Karosserie von Autos her. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Continental unter dem Strich einen Gewinn von 2,90 Mrd. Euro. Der Umsatz belief sich auf 44,4 Mrd. Euro. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 12. November 2019 geplant.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

  Continental Goodyear Bridgestone Michelin
Kurs 127,46 12,03 € 35,35 € 104,05 €
Performance 1,21 +1,95% +0,84% +0,77%
Marktkap. 25,5 Mrd. € 2,85 Mrd. € 26,9 Mrd. € 18,6 Mrd. €

So sehen Analysten die Continental-Aktie

Das Wertpapier von Continental wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die DZ Bank hat den fairen Wert für Continental von 124 auf 115 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Die Analysten Alexander Hauenstein und Michael Punzet untersuchten in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie die Auswirkungen des weiter schwelenden US-chinesischen Handelskonflikts auf den Industrie- und Autosektor. Sie rechnen nicht mit einer baldigen Einigung und daher nun mit einem etwas höheren Rückgang der Auto-Nachfrage als zuvor. Für 2020 erwarten die Experten keine Erholung, aber immerhin nachlassende Abwärtsdynamik.

Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Continental nach einem Presseinterview des Konzernchefs auf "Buy" mit einem Kursziel von 175 Euro belassen. Die pessimistische Einschätzung der Branche für die kommenden beiden Jahre sollte nicht sonderlich überraschen, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer am Montag vorliegenden Studie.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
DAX
12.321,22 -
-1,18%
DAX Chart
116,84
-1,30%
Continental Chart