Top-Thema

18.04.19
IPO/AKTIEN IM FOKUS: Anleger greifen bei Pinterest und bei Zoom begeistert zu

Commerzbank-Aktie mit Kursverlusten

Montag, 14.01.2019 11:11 von ARIVA.DE

Seit 2009 ist das gelbe Band das Logo der Commerzbank.
Seit 2009 ist das gelbe Band das Logo der Commerzbank. pixabay.com
Die Aktie der Commerzbank (Commerzbank-Aktie) notiert am Montag ein wenig leichter. Die Aktie kostete zuletzt 6,22 Euro.

An der deutschen Börse hat sich heute das Wertpapier der Commerzbank zwischenzeitlich um 1,98 Prozent verbilligt. Der Kurs des Papiers verbilligte sich um 13 Cent. Käufer zahlen an der Börse zur Stunde 6,22 Euro für das Papier. Die Commerzbank-Aktie hat sich somit heute bislang schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am MDAX (MDAX). Dieser notiert bei 22.533 Punkten. Der MDAX liegt aktuell damit um 0,60 Prozent im Minus. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete der Anteilsschein der Commerzbank am 3. August 2016. Seinerzeit kostete das Wertpapier lediglich 5,16 Euro, also 1,07 Euro weniger als derzeit.

Das Unternehmen Commerzbank

Die Commerzbank AG zählt zu den führenden Privat- und Firmenkundenbanken in Deutschland. Sie versteht sich als Dienstleister für Privat- und Geschäftskunden, betreut aber auch zahlreiche große und multinationale Firmen. Dabei bietet die Bank ihren rund 18 Millionen Privat- sowie eine Million Geschäfts- und Firmenkunden eine breite Palette an Service- und Beratungsleistungen. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 14. Februar 2019 geplant.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

  Commerzbank Goldman Sachs Deutsche Bank HSBC Trinkaus&Burkhardt JP Morgan Chase
Kurs 6,22 152,02 € 7,46 € 57,50 € 86,45 €
Performance 1,98 +0,56% +0,04% 0,00% -0,91%
Marktkap. 7,79 Mrd. € 56,5 Mrd. € 15,4 Mrd. € 1,96 Mrd. € 287 Mrd. €

So sehen Experten die Commerzbank-Aktie

Die Aktie der Commerzbank wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Commerzbank auf "Equal-weight" mit einem Kursziel von 9,5 Euro belassen. Neue regulatorische Anforderungen könnten die Finanzierungsbedingungen für Banken verschlechtern, schrieb Analyst Alvaro Serrano in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Die Commerzbank könnte unterdessen von dem Umstand profitieren, dass sie die Refinanzierung ausstehender Verbindlichkeiten zu günstigeren Bedingungen vollziehen könne, was sich günstig auf die Nettozinseinnahmen auswirken dürfte.

Jahreschart der Commerzbank-Aktie, Stand 14.01.2019
Jahreschart der Commerzbank-Aktie, Stand 14.01.2019
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Commerzbank von 7,50 auf 7,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Derzeit deute nichts auf langsamen und stetigen Anstieg der langfristigen Kapitalmarktzinsen hin, der für das Frankfurter Bankhaus vonnöten wäre, schrieb Analyst Markus Rießelmann in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Ein Zusammenschluss mit der Deutschen Bank sei wegen der Restrukturierungen beider Häuser derzeit unwahrscheinlich.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.