Buffett und Gates investieren in Atomkraftwerke

Donnerstag, 17.06.2021 11:30 von Wirtschaft-TV - Aufrufe: 855

Loading video ...

Mehr Sicherheit, hohe Energieeffizienz und weniger radioaktiver Abfall - das verspricht das von Bill Gates gegründete Unternehmen Terrapower in Bezug auf die von ihm geplanten Atomkraftwerke. Sie sollen die Antwort auf CO2-intensivere Arten der Energiegewinnung sein. In diesen Tagen wurde das Projekt ins Leben gerufen. Gemeinsam mit dem Energieunternehmen PacifiCorp, das sich im Besitz von Gates Milliardärsfreund Warren Buffett befindet, will Terrapower in Wyoming ihr erstes mit Natrium gekühltes Atomkraftwerk errichten. Laut der Zeitung Guardian teilten die beiden Unternehmen den Plan jetzt gemeinsam mit dem Gouverneur von Wyoming, Mark Gordon, mit.

Das erste Mini-Atomkraftwerk entsteht auf dem Gelände eines stillgelegten Kohlekraftwerks. Der Natrium-gekühlte Laufwellenreaktor soll nach sieben Jahren Bauzeit 345 Megawatt produzieren.

Das US-Energieministerium hat die Entwicklung der Natrium-Technologie im vergangenen Jahr mit 80 Millionen Dollar gefördert - und es sind weitere Zuschüsse vorgesehen.

Eine Studie von Barclays klingt allerdings weniger euphorisch als die Pläne von Bill Gates, der das weltweite Absinken der CO2-Emissionen bis zum Jahr 2050 auf null fordert. Sie kommt laut dem Handelsblatt zu dem Schluss, die Kernenergie sei insgesamt nicht perfekt, aber vergleichsweise die beste Lösung für ein verlässliches Stromnetz und könnte innerhalb der Netto-Null-Frist bis 2050 funktionieren.

Wenn das Projekt erfolgreich ist, sollen laut Terrapower-CEO Chris Levesque Hunderte solcher Reaktoren auf der ganzen Welt gebaut werden. Jede davon soll etwa eine Milliarde Dollar kosten.
————————————————————————
Moderation: Wirtschaft TV Moderator Sascha Oliver Martin
Bild: depositphotos / gunnar3000
————————————————————————
Weitere News findest du auf www.wirtschaft-tv.com.
————————————————————————
#billgates #warrenbuffett #atomkraft

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.