Nahaufnahme eines Broadcom-Chips: Broadcom ist ein führendes Unternehmen in der Halbleiterindustrie und bekannt für seine hochwertigen Mikroprozessoren.
Freitag, 14.06.2024 13:15 von | Aufrufe: 1483

Broadcom: Nvidia-Konkurrent ebenfalls auf dem Weg zur Billionen-Dollar-Marke

Nahaufnahme eines Broadcom-Chips: Broadcom ist ein führendes Unternehmen in der Halbleiterindustrie und bekannt für seine hochwertigen Mikroprozessoren. - ©iStock

Der US-amerikanische Chipkonzern Broadcom steht laut einer Analyse der Bank of America kurz davor, die Marktkapitalisierung von einer Billion Dollar zu erreichen. Die Aktie des Unternehmens erlebte einen Kursanstieg, nachdem Broadcom einen Aktiensplit ankündigte und seine Jahresprognose anhob. Diese Entwicklungen könnten den Weg für weitere Kursgewinne ebnen, die den Marktwert des Unternehmens auf über eine Billion Dollar steigen lassen könnten. Um die Marke von einer Billion Dollar zu erreichen, müsste der Aktienkurs von seinem Schlusskurs von 1680 Dollar am Donnerstag auf etwa 2150 Dollar steigen. Derzeit liegt der Marktwert von Broadcom bei rund 782 Milliarden Dollar. Die Analysten der Bank of America klassifizieren Broadcom als eine der „Top 2“-KI-Aktien. Chiphersteller wie Broadcom profitieren erheblich vom Hype um Künstliche Intelligenz (KI), da sie die benötigten Halbleiter für KI-Anwendungen produzieren. Obwohl Nvidia derzeit die Vorherrschaft in diesem Bereich hält, sieht Broadcom vielversprechende Wachstumschancen.

Broadcom auf dem Weg in den „Club der Billionäre“

Am Donnerstag stieg die Broadcom-Aktie um mehr als zwölf Prozent auf ein Allzeithoch, nachdem das Unternehmen seine Jahresprognose angehoben hatte. Broadcom erwartet einen deutlich höheren Umsatz im KI-Bereich und kündigte einen Aktiensplit im Verhältnis von eins zu zehn an, ähnlich wie es Nvidia zuvor gemacht hatte. Der Aktiensplit würde den Preis der Aktie reduzieren und sie für Kleinanleger erschwinglicher machen. Im nachbörslichen Handel legte die Aktie weitere 1,2 Prozent zu. Die positiven Reaktionen auf Broadcoms Ankündigungen spiegeln sich auch in den Bewertungen der Analysten wider. Allein am Donnerstag hoben 16 Experten ihre Kursziele an, im Durchschnitt auf 1916 Dollar. JP Morgan setzte das höchste Kursziel mit 2050 Dollar. Von den insgesamt 38 Analysten, die Broadcom beobachten, raten derzeit 32 zum Kauf, die restlichen sechs zum Halten.

In den USA gibt es derzeit sechs Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als einer Billion Dollar. Neben Nvidia gehören dazu Apple, Microsoft, Alphabet, Amazon und Meta. Broadcom könnte bald in diesen exklusiven „Club der Billionäre“ aufgenommen werden, auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass Broadcom Nvidia, das kürzlich die Drei-Billionen-Dollar-Marke überschritten hat, in absehbarer Zeit einholt. Die jüngsten Quartalszahlen von Broadcom übertrafen die Konsensschätzungen der Analysten, was zu einem Anstieg der Aktien führte. Das Unternehmen hob auch seine Umsatzausblicke für das laufende Jahr an, besonders im Bereich der KI-Produkte. Analysten wie Stacy Rasgon von Bernstein Research betonen, dass Broadcoms Kerngeschäft zwar zyklisch schwach bleibt, sich aber auf dem Weg der Erholung befindet.

Dank der guten Geschäftsaussichten im KI-Bereich festigt Broadcom seine Position als einer der größten Profiteure dieses Wachstumsmarktes. Mit einem aktuellen Marktwert von fast 800 Milliarden Dollar ist Broadcom eines der wertvollsten Tech-Unternehmen in den USA, nur knapp hinter Meta mit 1,29 Billionen Dollar. Die Performance von Broadcom spiegelt die allgemeine Entwicklung im Halbleitersektor wider, wo der PHLX Semiconductor Sector (SOX) Index der 30 größten US-Halbleiterkonzerne auf Rekordkurs ist. Dieser Aufwärtstrend wird voraussichtlich auch die techniklastige US-Börse Nasdaq weiter beflügeln, die aktuell bei 19.564 Punkten liegt und sich der 20.000-Punkte-Marke nähert.

Broadcom zeigt keine Anzeichen einer Wachstumsverlangsamung und untermauert mit starken Quartalszahlen und positiven Analystenbewertungen seine Position in der Tech-Welt. Der angekündigte Aktiensplit dürfte die Aktie für Kleinanleger noch attraktiver machen und den Kurs weiter steigen lassen. Damit bleibt Broadcom ein zentraler Akteur im Boom der Künstlichen Intelligenz und könnte bald den „Club der Billionäre“ erweitern.

Quellen: handelsblatt.de, dpa AFX


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter aufwärts?

Kurzfristig positionieren in Apple
MB3HL7
Ask: 7,22
Hebel: 5,64
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MB3HL7,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

211,20
+0,79%
Apple Realtime-Chart
1.559,2
-0,80%
Broadcom Inc Realtime-Chart
118,38
+0,94%
Nvidia Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Apple Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News