Brent: Rohöl macht Trader froh

Freitag, 12.05.2017 12:54 von EXtra Funds - Aufrufe: 469

Seit Monaten fährt der Preis für Rohöl der Sorte Brent Achterbahn. Zuletzt gab der Ölpreis noch einmal deutlich nach und rutschte zeitweise unter die Marke von 50 Dollar. Vor allem volle Lager in den USA sind Wasser auf die Mühlen der Ölpreis-Skeptiker. Dennoch gibt es nicht nur schlechte Nachrichten. Die ölfördernden Länder haben inzwischen eine umfassende Allianz (Allianz Aktie) zum Schutz der Preise geschmiedet und dabei sogar Nicht-OPEC-Länder mit ins Boot geholt. Wie es derzeit aussieht, könnten die derzeit geltenden Absprachen bis zum Jahresende verlängert werden. Dennoch reagiert der Ölpreis noch nicht mit klar steigenden Notierungen. Das ist auch deshalb verwunderlich, weil es zudem Marktteilnehmer gibt, die damit rechnen, dass die bestehende Abmachung zur Kontrolle des weltweiten Öl-Angebots sogar über 2017 hinaus Bestand haben könnte.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

News:

Totalerfolg geht weiter!
weiterlesen»