Brent-Öl rutscht unter die Marke von 59 USD/Barrel

Mittwoch, 16.10.2019 13:08 von GodmodeTrader - Aufrufe: 81

New York/ London (Godmode-Trader.de) - Die Ölpreise sind zur Wochenmitte weiter abgerutscht. Brent fiel unter die Marke von 59 Dollar je Barrel, die US-Sorte WTI notierte zuletzt bei 53 Dollar/Barrel. Die Aussichten für die Weltwirtschaft trüben sich weiter ein, was auf den Erwartungen für die globale Ölnachfrage lastet.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hatte gestern seine Konjunkturprognosen erneut nach unten korrigiert. Laut dem IWF drückt der Handelskrieg zwischen den USA und China das globale Wachstum im Jahr 2019 auf den niedrigsten Stand seit der Finanzkrise 2008/2009. „Die Preise stehen durch den zunehmenden Pessimismus gegenüber der Weltwirtschaft und den daraus resultierenden Sorgen bezüglich der Nachfrage unter Druck", sagte Stephen Brennock vom Ölmakler PVM der Nachrichtenagentur Reuters.

Das American Petroleum Institute (API) berichtet heute über seine wöchentlichen US-lagerdaten. Analystenschätzungen zufolge sind die US-Rohöllagerbestände in der letzten Woche um rund 2,8 Mio. Barrel gestiegen. Wegen des Feiertags Columbus Day zu Wochenbeginn verschiebt sich die Veröffentlichung um einen Tag. „Die Preise bleiben unter Druck", hieß es vom Makler OANDA. „Die Öllagerdaten sind erwähnenswert, auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass sie einen größeren Einfluss auf den allgemeinen Trend ausüben werden.

Die Verhandlungen über ein Brexit-Abkommen sind am Mittwoch weitergeführt worden. Bereits in der Nacht haben britische und EU-Unterhändler stundenlang um einen Kompromiss gerungen. Dabei kam es zeitweise zu widersprüchlichen Meldungen. Der Zeitruck bleibt hoch: Vor dem Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs am Donnerstag soll eine Einigung verkündet werden. Laut Analysten sollte jede Vereinbarung, die ein No-Deal-Szenario vermeidet, die Konjunktur- und Ölnachfrageaussichten positiv beeinflussen.

Brent-Öl-rutscht-unter-die-Marke-von-59-USD-Barrel-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Brent Crude Öl

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse