Brazil Resources Inc. identifiziert großflächigen, mineralhaltigen Kupfer-Gold-Bereich am Artulândia-Projekt im brasilianischen Bundesstaat Goias, Zentralbrasilien

Donnerstag, 06.09.2012 16:30 von DGAP - Aufrufe: 335

DGAP-News: Brazil Resources Inc. / Schlagwort(e): Bohrergebnis Brazil Resources Inc. identifiziert großflächigen, mineralhaltigen Kupfer-Gold-Bereich am Artulândia-Projekt im brasilianischen Bundesstaat Goias, Zentralbrasilien 06.09.2012 / 16:22
---------------------------------------------------------------------
Vancouver, British Columbia - Brazil Resources Inc. (das 'Unternehmen' oder 'Brazil Resources') (TSX-V: BRI; OTCQX: BRIZF, Frankfurt: BSR) freut sich bekannt zu geben, dass bei den jüngsten Gesteinsprobenentnahmen sowie geophysikalischen und geochemischen Bodenuntersuchungen an seinem Artulândia-Projekt eine anomale Kupfer-Gold-Zone von ungefähr 1.000m x 250m fest gestellt worden ist, die in alle Richtungen offen ist. Das Artulândia-Projekt deckt 12.000 Morgen (ca. 49 km2) innerhalb des 247.000 Morgen (ca. 1000 km2) großen Pireneus-Projektgebietes ab und befindet sich im Bundesstaat Goias, einem der produktivsten Bergbaugebiete in Brasilien. Stephen Swatton, Präsident und CEO, erklärte: 'Unser Geologenteam ist der Ansicht, dass Artulândia das Potenzial hat, eine bedeutende Entdeckung zu werden, die mit einem bescheidenen Budget in einer Gegend gemacht wird, in der zuvor keinerlei Bergbau- oder Explorationstätigkeiten stattgefunden haben. Auf Grundlage der vorläufigen Explorationsdaten werden Gemeinsamkeiten zur Kupfer-/Goldmine Chapada von Yamana im Norden aufgezeigt. Allerdings erkennen wir an, dass das Artulândia-Projekt sich in den frühen Phasen der Exploration befindet und dass daher mehr Arbeiten, einschließlich Bohrungen, notwendig sind, um dieses Projekt umfassend zu realisieren und zu verstehen.' Zu den Höhenpunkten der neu erhaltenen Ergebnisse in Artulândia gehören: * Zielgebiet ART-1: Weitere im Zielgebiet ART-1 durchgeführte Nachfolgearbeiten bestätigen neue mineralhaltige Ausbisse, mit erhöhten Kupferwerten von bis zu 0,81%, Goldwerten von bis zu 2,3g/t und Silberwerten von bis zu 344g/t, sowie zusätzliche Blei-Zink-Anomalien. Bei einer geophysikalischen Untersuchung wurde ein Haupt-IP-Anomalietrend in Streichrichtung über eine Länge von ungefähr 400m festgestellt, der mit einer geochemisch definierten Gold-Kupfer-Zone übereinstimmt, die durch eine frühere Boden- und Gesteinssplitterprobenentnahmen ermittelt worden ist. ART-1 wird als Schwerpunkt angesehen und es wird davon ausgegangen, dass die nächste Explorationsphase Diamantbohrungen in diesem Zielgebiet mit umfassen werden. Geochemische Probenentnahmen deuten an, dass sich die Mineralisierung über weitere 600m in Richtung Osten der Haupt-IP-Anomalie erstreckt (Zielgebiete ART-2 und ART-3). * Zielgebiet ART-5: Ungefähr 750m nordöstlich von ART-1 wurde eine neue Zone entdeckt, bestehend aus Gossan-Trends (Eisener Hut) in Streichrichtung über eine Länge von ungefähr 700m. Diese Gossans ähneln jenen, die im Zielbereich ART-1 gefunden wurden. Insgesamt wurden 50 geochemische Gesteinsproben aus dem Zielbereich ART-5 genommen und ins Labor geschickt, um eine vorhandenen Mineralisierung zu bestätigen. In seiner Pressemitteilung vom 26. April 2012 gab Brazil Resources erste Ergebnisse eines geochemischen Probenentnahmeprogramms in Artulândia bekannt und ermittelte acht Zielbereiche (ART-1 bis ART-8) mit erhöhten Kupfer-, Gold-, Blei- und Zinkwerte um ein großes, granitartiges Tiefengestein, deren Gesteinsstichprobenergebnisse bis zu 1,2 g/t Gold, 0,7% Kupfer und mehr als 2% Blei-Zink in verschiedenen Proben ergaben. Seit Mai 2012 wurden geochemische Nachfolgeprobenentnahmen und ausführliche Programme zur geologischen Kartierung in den Zielgebieten ART-1 und ART- 5 abgeschlossen. Zusätzlich wurde in ART-1 eine geophysische IP/Mag-Bodenuntersuchung durchgeführt und ein Schürfprogramm begonnen. Bis lang sind Probenergebnisse von insgesamt 603 Gesteinsstichproben, 1.581 Bodenproben und 62 fluviale Sedimentproben, die in den Zielbereichen ART-1 und ART-5 genommen worden sind, verfügbar. Auf Grundlage der petrographischen und ausführlichen geochemischen und geophysischen Datenauswertung glauben die Geologen des Unternehmens, dass es sich bei der Geologie in Artulândia um eine porphyrische Kupferlagerstätte handeln kann. Daher werden Vergleiche mit der von Yamana Gold betriebenen Chapada-Mine gezogen, die sich ungefähr 140km nördlich des Artulândia-Projektgebiets befindet. Im Jahr 2011 produzierte Chapada 135.000 Unzen Gold und 166 Millionen Pfund Kupfer, wie Yamana öffentlich bekannt gab. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass dem in der vorliegenden Pressemitteilung enthaltenen Vergleich mit Chapada die vorläufigen Explorationsarbeiten des Unternehmens bisher zugrunde liegen und dass deutlich größere Explorationsanstrengungen erforderlich sind, um das Ausmaß, die Kontinuität und die Geologie der mineralhaltigen Zonen in Artulândia festzulegen. Derzeit gibt es für Artulândia keine festgelegten Vorräte und somit sprechen die Ergebnisse in Chapada nicht zwingend für das Potenzial des Artulândia-Projekts. Die geophysische Untersuchung wurde von Fugro Geophysics durchgeführt und von Reconsult Geofísica bearbeitet. Die IP-Widerstandsfähigkeitsuntersuchung umfasste 7,65 Linienkilometer und die magnetischen Untersuchungen 23,35 Linienkilometer. Die Rasterlinien verliefen in nordsüdlicher Richtung und der Abstand zwischen den Linien betrug jeweils 100m. Zukünftige Arbeiten: Das Unternehmen plant, seine Explorationsbemühungen in allen verbleibenden Zielbereichen voranzubringen. Ein Diamantenbohrprogramm zur Untersuchung des Zielbereiches 1, und möglicherweise der Zielbereiche 2 und 3, wird derzeit geprüft. Die Zielbereiche ART-4, ART-5 und ART-6 wurden mittels der jüngsten geophysischen Untersuchung skizziert und werden durch eine zusätzliche Gesteinsprobenentnahme und Kartierung untersucht. Die aktuellen geochemischen/geophysischen Ergebnisse stellen nur die Untersuchung von zwei (ART-1 und ART-5) der acht, ursprünglich vom Unternehmen identifizierten, geochemischen Zielbereiche dar. Tabelle 1 - Ergebnisse anomaler Gesteinsproben für Kupfer, Gold, Zink, Blei und Silber (Cu-Au-Zn-Pb-Ag) am Artulândia-Projekt zum 31. August 2012. Probe Gesteinskunde Cu (ppm) Au (ppb) Zn (ppm) Pb (ppm) Ag (ppm) 11904 Gossan 8123 513 2512 8047 5 11161 Vulkan 7116 79 781 42000 147 11907 Gossan 6991 2329 6551 >10000 344 11145 Gossan 6813 129 2152 1907 -1 11144 Gossan 6628 335 2538 1375 18 11141 Gossan 6350 1250 4075 747 13 11848 Gossan 4897 128 1212 1248 15 11834 Gossan 4182 84 697 695 8 11847 Gossan 4126 210 894 1737 198 11829 Gossan 3872 1646 1372 1620 19 11905 Gossan 3728 792 3453 5885 12 11444 Laterit 3623 97 1482 1619 9 11919 Gossan 3458 247 1965 1011 13 11906 Gossan 3421 364 3093 5003 10 11469 Vulkan 3329 31 35300 3900 16 11897 Brekzie 3315 768 1194 2287 10 11835 Gossan 3275 36 668 630 -1 3001 Quartzvene 2946 154 1652 802 -1 11928 Gossan 2914 116 1836 1072 -1 11895 Brekzie 2892 219 1239 3219 1 11925 Gossan 2828 198 2751 1018 -1 11828 Gossan 2762 46 828 802 -1 11927 Gossan 2636 170 3547 5321 -1 11933 Gossan 2630 199 1979 967 16 11931 Gossan 2591 176 2324 502 4 11924 Gossan 2460 99 2529 1346 -1 11912 Gossan 2373 262 1843 1367 1 11930 Gossan 2340 295 2059 470 8 11900 Brekzie 2332 495 522 1729 6 11923 Gossan 2297 148 1392 1182 -1 11898 Brekzie 2274 406 892 1761 5 11914 Gossan 2272 1149 2092 854 -1 11899 Brekzie 2261 556 713 1544 4 11929 Gossan 2257 61 1430 1311 -1 11932 Gossan 2152 76 1828 534 5 11911 Gossan 2146 186 1336 805 -1 11910 Gossan 2142 148 1160 829 -1 1191 Laterit 2075 1168 1078 1547 -1 11467 Quartzit 1908 71 1213 4302 6 11934 Gossan 1884 32 2326 411 123 11120 Quartzit 1874 61 4203 553 7 11922 Gossan 1868 109 857 1390 -1 11926 Gossan 1847 122 1895 874 19 11121 Vulkan 1787 138 856 5456 11 11921 Gossan 1774 81 1659 1369 -1 11844 Gossan 1711 32 693 919 -1 11167 Vulkan 1620 49 1233 688 -1 11896 Brekzie 1604 316 549 1670 4 11833 Gossan 1568 41 1172 483 -1 Über Brazil Resources Inc. Brazil Resources ist eine börsennotierte Mineralexplorationsgesellschaft mit Schwerpunkt auf dem Erwerb und der Entwicklung von Projekten in den aufstrebenden Goldregionen in Brasilien und weiteren Gegenden in Südamerika. Derzeit treibt das Unternehmens seine Montes Áureos-, Trinta- und Maua Gold-Projekte, die sich im Gurupi-Goldgürtel im brasilianischen Bundesstaat Maranhão im Nordosten Brasiliens befinden, und sein Preneus-Goldprojekt im brasilianischen Bundesstaat Goias in Zentralbrasilien voran. Brazil Resources ist außerdem am Erwerb und der Entwicklung von zusätzlichen goldhaltigen Liegenschaften in Brasilien und anderen Teilen von Südamerika interessiert. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Patrick Obara Telefon: +1 (855) 630-1001 info@brazilresources.com Hinweis zu den wissenschaftlichen und technischen Angaben Paulo Pereira, stellvertretender Leiter der Explorationsabteilung des Unternehmens, hat die Anfertigung der technischen Informationen überwacht und überprüft und den Inhalt der vorliegenden Pressemitteilung geprüft. Herr Pereira verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Geologie von der Universidade do Amazonas in Brasilien, ist eine qualifizierte Person lauf Definition in National Instrument 43-101 und ist ein Mitglied des Berufsverbandes der Geologen in Ontario (Association of Professional Geoscientists of Ontario). Die Erkundungsprobenentnahme am Artulândia-Projekt wurde unter Einsatz von fluvialen Sedimentprobenentnahmen durchgeführt, um das gesamte Gebiet des Claim-Block abzudecken. Fluviale Sedimentproben wurden unter Verwendung von 10-Liter-Proben mit konstantem Volumen genommen und das gesammelte Material wurde vor Ort für die Goldfarbenzählungen gewaschen. Es wurden Nachfolgeprobenentnahmen in anomalen Gebieten durchgeführt, die durch die Ergebnisse der fluvialen Sedimentprobenentnahme festgelegt wurden. Es wurden Bodenproben auf regelmäßig verlaufenden Rastern (200m x 50m) in einer Tiefe von 0,30 m entnommen. Das an jedem Bodenprobenentnahmeort ausgehobene Material wurde homogenisiert und eine repräsentative Probe von 2 kg wurde genommen. Während der geologischen Kartierung wurden im gesamten Gebiet Gesteinsproben (in Handgröße) gesammelt und im Zielbereich ART-1 wurden Gesteinsproben über ein regelmäßig verlaufendes Raster (100m x 25m) und bei repräsentativen mineralhaltigen Ausbissen genommen. Brazil Resources führt Qualitätssicherungskontrollen der Verfahren für die Probenahme und die Analyse durch. Für die geochemische Probenentnahme (fluviales Sediment, Boden, Gestein) werden Duplikate in Musterchargen eingeschoben, und zwar ein Duplikat je zehn Proben. Die Proben vom Artulândia-Projekt werden von den Mitarbeitern des Unternehmens auf der Straße vom Projekt zu SGS-Geosol Labs in Goiania, Goias, zur Untersuchung transportiert und Schlammproben werden in gesicherten und versiegelten Probenbeuteln an SGS-Geosol Labs in Vespasiano, Minas Gerais, Brasilien geschickt. Die Proben werden durch das Labor anhand einer 50-Gramm-Feuerprobe mit anschließender Atomabsorptionsspektrometrie (AAS) und ICP-Messung für 37 Elemente auf Gold geprüft. ZUKUNFTSPROGNOSEN Diese Pressemitteilung enthält gewisse vorausblickende Aussagen, die Ausdruck der momentanen Ansichten und/oder Erwartungen des Unternehmens bezüglich Unternehmensperformance und -ereignisse sowie zukünftiger Geschehnisse sind, hierzu zählen auch Aussagen zu den Plänen des Unternehmens für die Projekte in Montes Áureos, Trinta und Maua sowie zu seiner zukünftigen Akquisitionsstrategie. Zukunftsprognosen basieren auf den zu einem bestimmten Zeitpunkt bestehenden Erwartungen, Überzeugungen, Vermutungen, Schätzungen und Voraussagen über die Branche, die Industrie und die Märkte, in denen das Unternehmen agiert, und zudem liegen ihnen folgende Einschätzungen zugrunde: Das momentane Preis- und Nachfrageniveau bei den Mineralien, auf die sich das Unternehmen konzentriert, bleibt konstant oder entwickelt sich in eine noch positivere Richtung. Die derzeitigen Explorationsprogramme und -ziele des Unternehmens sind realisierbar. Das Unternehmen ist in der Lage, die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen einzuholen. Die allgemeinen Bedingungen der Geschäftstätigkeit des Unternehmens und der Wirtschaft als Ganzes werden sich nicht wesentlich verschlechtern. Finanzierungsmöglichkeiten sind zu vernünftigen Konditionen verfügbar, sofern sie benötigt werden. Das Unternehmen wird in keine grundlegenden Schwierigkeiten geraten. Das Unternehmen kann in Zukunft weitere Mineralvorkommen ausfindig machen und aufkaufen, und zwar zu vernünftigen Bedingungen bzw. überhaupt. Vorausblickende Aussagen sind kein Garant für Erfolg in der Zukunft und bergen Risiken, Unsicherheiten sowie Annahmen, die schwer vorherzusagen sind. Investoren werden davor gewarnt, dass Zukunftsprognosen Risiken und Unsicherheiten mit sich bringen, hierzu gehören folgende Überlegungen: Das Unternehmen hat noch keine langjährige Geschäftserfahrung. Mineralexploration und Rohstofferschließung sind ein spekulatives Geschäft. Das Unternehmen kann unter Umständen das Eigentum an den Liegenschaften verlieren oder verwerfen, oder gelangt eventuell nicht an die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen. Die Liegenschaften des Unternehmens befinden sich in der Explorationsphase und weisen keine bekannten kommerziellen Erzkörper auf. Das Unternehmen ist möglicherweise nicht in der Lage, die erforderlichen Genehmigungen und Zulassungen für seine Liegenschaften zu erwerben. Die Umweltgesetze- und -richtlinien werden eventuell strenger. Das Unternehmen ist unter Umständen nicht in der Lage, zusätzliche Finanzierungsmittel zu beschaffen, wenn dies erforderlich ist. Es kann zu Rechtsmängeln im Zusammenhang mit den Liegenschaften des Unternehmens kommen. Währungsschwankungen sowie Schwankungen bei den Rohstoffpreisen können auftreten. Es bestehen operative Gefahren und Risiken sowie Unsicherheiten durch die Konkurrenz. Das Unternehmen ist vielleicht nicht in der Lage, passende Akquisitionschancen ausfindig zu machen und/oder jene zu nutzen. Überdies gibt es noch weitere Risiken und Unsicherheiten, die in Veröffentlichungen des Unternehmens aufgeführt sind. Diese Risiken sowie weitere andere Risiken könnten zur Folge haben, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse gänzlich anders als erwartet ausfallen. Daher sollten sich die Leser nicht blind auf Zukunftsprognosen verlassen, die vollständig von dieser Warnung umfasst werden. Es gibt keinerlei Garantie dafür, dass die Zukunftsprognosen bzw. die ausschlaggebenden Faktoren und Prämissen, auf denen derlei Prognosen basieren, zutreffend sind. Das Unternehmen geht keinerlei Verpflichtung ein, jedwede Änderungen für die Aktualisierung freiwilliger Zukunftsprognosen öffentlich herauszugeben, es sei denn, dies wird vom anwendbaren Wertpapierrecht so vorgeschrieben. Weder die TSX Venture Exchange noch deren Dienstleister für Rechtsvorschriften [Regulation Services Provider] (nach Definition des Begriffes in den strategischen Unterlagen der TSX Venture Exchange) übernehmen etwaige Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Ende der Corporate News
---------------------------------------------------------------------
06.09.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------
184456 06.09.2012
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
1,26 $
+0,80%
GoldMining Chart
1.770,23 $
+0,30%
Goldpreis Realtime-Chart
Kupfer COMEX Rolling Realtime-Chart
10.172,68 $
-0,30%
Kupfer London Rolling Realtime-Chart