Top-Thema

13.12.18
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Erholungs­versuch vom Vortag verpufft

Bitcoin, Ripple, Ethereum, Stellar: Der Ausverkauf geht weiter, Bitcoin SV macht sich breit

Freitag, 07.12.2018 07:52

Bitcoin ist in den letzten 24 Stunden abermals um über 10 Prozent gefallen. Ähnlich sieht es im Altcoinmarkt aus: Auch Ripple, Ethereum und Stellar bluten weiter. Gleichzeitig gibt es einen Platzierungswechsel auf Platz 5: Bitcoin SV schlägt (vorerst) Bitcoin Cash.

Bitcoin fällt weiter. Da können sich Börsen und Kapitalsammler noch so sehr auf Institutionelle Investoren vorbereiten – die Bären lassen den Krypto-Markt erst einmal nicht los. So verlor der Bitcoin-Kurs allein in den letzten 24 Stunden abermals knapp 11 Prozent an Stärke. Aktuell notiert die Kryptowährung bei 3.431 US-Dollar.

Da zieht der Krypto-Winter also doch noch mal an, während der Markt den Weihnachtsschlußverkauf vorbereitet: Rabatt auf alle Kryptowährungen!

Manch ein Ripple-Fan mag sich dahingehend aktuell denken: Oh weh, ich hab noch XRP! Denn auch der im Bärenmarkt vergleichsweise trotzige Zentralbankencoin trägt noch deutlich weniger Federn auf seinem Kleid als noch vor 24 Stunden. Dementsprechend sind es aktuell über 10 Prozent, die „aus dem Markt fließen”. Der Ripple-Kurs (XRP) liegt damit bei 0,30 US-Dollar.

Ebenso Ethereum hat schon bessere Tage gesehen. Mit einem Ethereum-Kurs (Ether) von aktuell 87 US-Dollar, ist das ehemalige Allzeithoch von über 1.000 US-Dollar weit entfernt. Da kann sich Vitalik Buterin noch so viele Doktorenhüte aufsetzen: ein 24-H-Minus von 15 Prozent hätte er wohl nicht prophezeiht. Wie es dazu kommen konnte, steht hier.

Nach wie vor auf Platzt vier der Kryptowährungen mit der größten Marktkapitalisierung befindet sich Stellar. Der Lumens-Kurs fällt den aktuellen Bärenhieben genauso zum Opfer wie fast alle Kryptowährungen. Mit aktuell knapp 0,115 US-Dollar büßte der Stellar-Lumens-Kurs in den letzten 24 Stunden über 16 Prozent ein.

Bitcoin Satoshis Vision überholt BCH

Auf den Plätzen 5 und 6 gab es einen Platzwechsel. Dahingehend nahm Bitcoin SV Platz fünf ein und konnte als eine der wenigen Kryptowährungen über 18 Prozent Gewinn machen. Damit liegt der “neue alte” Coin bei aktuell 107 US-Dollar. Die “Vision Satoshis” nach Craig Wright machte damit fast genauso gut, wie die Ursprungsversion Bitcoin Cash bluten musste. Beim BCH-Kurs sind es über 15 Prozent, die den Kurs auf aktuell 106 US-Dollar sinken ließen.

Auch andere Coins bluten

So weit, so blutig. Doch auch bei den anderen Altcoins sieht es aktuell weniger aus: In den letzten 24 Stunden verloren EOS 20 Prozent, Litecoin 13 Prozent, TRON 7 Prozent, Cardano 15 Prozent, Monero 13 Prozent und auch IOTA 14 Prozent. Ebenso Binance Coin, NEM, Dash, NEO, Ethereum Classic und ZCash ließen im zweistelligen Bereich Federn.

So much wow: „Gewinner“ in diesen kalten Tagen ist Dogecoin mit lediglich 3,4 Prozent Verlust in den letzten 24 Stunden.

BTC-ECHO

 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Bitcoin, Ripple, Ethereum, Stellar: Der Ausverkauf geht weiter, Bitcoin SV macht sich breit erschien zuerst auf BTC-ECHO.