Bitcoin Mining: Konkurrenz für Bitmain

Freitag, 08.11.2019 15:30 von BTC-Echo - Aufrufe: 80

Das Mining-Unternehmen Zigmabit hat sich in den letzten Monaten fest auf dem Mining-Markt etabliert. Zuletzt brachte Zigmabit drei Multi-Algorithmus-Mining-Rigs auf den Markt. Innerhalb nur eines Monats wurde dieser Mining Rig zu einem gefeierten Erfolg. Aber die Expansion findet nicht nur im technischen Bereich statt. Auch lokal breitet sich Zigmabit aus. Mittlerweile gibt es eine Kundenbetreuung in München.

Zigmabit drängt in den Bitcoin-Mining-Markt

Zigmabit hat es sich zur Aufgabe gemacht, das „Schürfen“ der digitalen Münzen für alle Interessierten einfacher und rentabler zu machen. In einer Pressemitteilung vom 7. November heißt es dazu:

Zigmabit verfügt über ein Expertenteam, das seit seinen Anfängen in der Krypto-Industrie aktiv ist. Die drei neuen Crypto Miner des Unternehmens, ZigBit 2.0, ZigBit 3.0 und ZigBit 5.0, wurden mit dem Ziel entwickelt, Produkte bereitzustellen, die eine höhere Rentabilität für die Benutzer sicherstellen. Das Unternehmen hat dieses Ziel erreicht, indem es die Hash Rate auf ein Niveau maximiert, das in dieser Branche noch nie erreicht wurde.

Mit den Rigs kann man die Kryptowährungen Bitcoin, Litecoin, Dash und Ethereum schürfen.

Auch HIVE zieht bei der Mining-Optimierung mit

Bei Hive läuft die Effizienz- und Leistungsverbesserungen im schwedischen Werk. Dabei stellte das Unternehmen die GPU-Chips der Mining-Anlagen in Schweden auf die Blockbase-Gruppe DWC-LLC um. Frank Holmes, Interim Executive Chairman und Interim CEO von HIVE, bestätigte in einer Pressemitteilung am 7. November die erfolgreiche Umstellung.

Könnte dies Konkurrenz für den chinesischen Mining-Riesen Bitmain bedeuten? Erst im Oktober kündigte das Unternehmen an, eine große Mining-Anlage in den USA, genauer gesagt in Texas, aufzubauen. Das Projekt hat laut Bitmain die Kapazität, eine der größten Krypto-Gewinnungsanlagen der Welt zu werden. Nachdem Bitmain seinem Chip-Designer Yang Zuo Xing im Jahr 2016 Anteile am Unternehmen verweigerte, verließ dieser das Unternehmen und machte sich im Mining-Bereich selbstständig. Die Konkurrenz stammt also auch aus den eigenen Reihen. Mit den neuen Projekten von Zigmabit und HIVE wächst also der Gegenwind gegen den umstrittenen Markt-Riesen Bitmain. Bedeutet dies, dass die Zentralisierung des Krypto-Minings doch noch abgewendet werden kann?

 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Bitcoin Mining: Konkurrenz für Bitmain erschien zuerst auf BTC-ECHO.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse