Mittwoch, 07.04.2021 14:27 von ARIVA.DE | Aufrufe: 61

BioNTech-Aktie büßt 1,81 Prozent ein

Mann mit Wirtschaftszeitung (Symbolbild). pixabay.com

An der deutschen Börse liegt der Anteilsschein von BioNTech (BioNTech-Aktie) (ADR) derzeit im Minus. Das Papier notiert zur Stunde bei 96,80 Euro.


Für die Aktie von BioNTech steht gegenwärtig ein Abschlag von 1,81 Prozent zu Buche. Das Wertpapier verbilligte sich um 1,78 Euro. Für der Anteilsschein von BioNTech liegt der Preis gegenwärtig bei 96,80 Euro.

Das Unternehmen BioNTech

Biopharmaceutical New Technologies (BioNTech) ist ein Immuntherapie-Unternehmen, das bei der Entwicklung von Therapien für Krebs, Infektionskrankheiten und seltenen Erkrankungen Pionierarbeit leistet. Das Unternehmen kombiniert Immunologieforschung, moderne therapeutische Plattformen und Bioinformatik-Tools, um die Entwicklung neuartiger Biopharmazeutika rasch voranzutreiben. Das diversifizierte Portfolio an onkologischen Produktkandidaten umfasst individualisierte Therapien sowie off-the-shelf-Medikamente auf mRNA-Basis, innovative chimäre Antigenrezeptor (CAR)-T-Zellen, bispezifische Checkpoint-Immunmodulatoren, zielgerichtete Krebsantikörper und Small Molecules. BioNTech setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 482 Mio. Euro um. Die Gesellschaft machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 15,2 Mio. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 10. Mai 2021 erwartet.

Dies sind die meistgesuchten Aktien der vergangenen Tage

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Handelsplätzen rund um den Globus. Welche Wertpapiere von den Nutzerinnen und Nutzern zuletzt am häufigsten gesucht wurden, zeigt die folgende Tabelle.

So sehen Experten die BioNTech-Aktie

Die BioNTech-Aktie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Biontech nach Zahlen zum vierten Quartal von 90 auf 104 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. "Die Rettung der Welt hat eindeutig ihre Vorteile", kommentierte Analyst Cory Kasimov in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Wichtige Kennziffern seien besser als erwartet gewesen. Das Unternehmen werde in naher Zukunft sicherlich die finanziellen Vorteile genießen und dies zu Recht. Er stelle aber weiterhin die Frage, wie nachhaltig sich dies in den folgenden Jahren entwickele, wenn weitaus mehr Impfstoffe auf dem Markt seien werden und die Pandemie hoffentlich unter Kontrolle sei.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Kurse

  
121,52 $
-0,51%
BioNTech SE ADR Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in BioNTech SE ADR
Ask: 0,47
Hebel: 21,70
mit starkem Hebel
Ask: 0,20
Hebel: 5,10
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT6TMC,TT6TEL,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.
Werbung
Mehr Nachrichten zur SunHydrogen Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: