Top-Thema

17.08.18
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anleger hoffen auf Entspannung im Handelsstreit

BioMark erhält NSERC-Forschungszuschuss für Verbesserung von Raman zusammen mit Dr. Safieddin Safavi-Naeini

Dienstag, 07.04.2015 14:40 von IRW-Press

BioMark erhält NSERC-Forschungszuschuss für Verbesserung von Raman zusammen mit Dr. Safieddin Safavi-Naeini

Vancouver (British Columbia), 7. April 2015 - BioMark Diagnostics Inc. (CSE: BUX; FWB: 20B; OTCQB: BMKDF) freut sich bekannt zu geben, dass es vom NSERC einen Forschungszuschuss für seine Partnerschaft mit Dr. Safieddin Safavi-Naeini zur weiteren Verbesserung seines Spektroskopiesystems Raman erhalten hat.

President und CEO Rashid Ahmed sagte: Unser Ziel besteht darin, die globale Nutzung von BioMarks oberflächenverstärkten Raman-Systems zu erweitern, indem wichtige technische Funktionen integriert werden, die unsere Fähigkeit verbessern könnten, die Datenübertragung von unseren weltweiten Studien zu unterstützen. Das Team von Dr. Safavi-Naeini an der Universität Waterloo ist die perfekte Gruppe, um BioMark bei diesem wichtigen Projekt zu unterstützen.

Dr. Safieddin Safavi-Naeini, Ph.D., ist ein Professor in der Elektro- und Computertechnik-Abteilung und hat einen NSERC-/Blackberry-Industrial-Research-Lehrstuhl in Intelligent Integrated Radio and Photonics an der Universität Waterloo. Dr. Safavi-Naeini ist ein führender Hardware-Experte.

BioMark ist überaus dankbar für die kontinuierliche Unterstützung seitens der kanadischen Regierung.
 
Über Forschungszuschüsse des National Sciences and Engineering Research Council of Canada (NSERC)

NSERC-Zuschüsse werden vergeben, um die Entwicklung neuer Forschungspartnerschaften zwischen wissenschaftlichen Mitarbeitern sowie Unternehmen zu fördern und Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu unterstützen, die sich mit einem unternehmensspezifischen Problem auseinandersetzen. Mehr Informationen finden Sie unter www.nserc-crsng.gc.ca/Professors-Professeurs/RPP-PP/Engage-Engagement_eng.asp.

Über BioMark Diagnostics Inc.

BioMark entwickelt eigene Lösungen für die nicht-invasive Präzisionsdiagnostik bei Krebserkrankungen, mit denen eine kosteneffiziente Tumorfrüherkennung, -kontrolle und -behandlung möglich ist. BioMark führt zurzeit eine klinische Phase-III-Studie an mehreren Standorten hinsichtlich Lungen-, Brust-, Magen-Darm- und Prostatakrebs durch. Außerdem werden Studien zur Bewertung der Reaktion auf Lungenkrebsbehandlungen und chirurgische Eingriffe durchgeführt.

Weitere Informationen über BioMark finden Sie unter dem Firmenprofil auf der SEDAR-Website (www.sedar.com) und auf der Website der Canadian Securities Exchange (www.thecse.ca).
 
Weitere Informationen zu BioMark erhalten Sie über:

Rashid Ahmed Bux
President & CEO
BioMark Diagnostics Inc.
Tel. 604-282-6567
E-Mail: info@biomarkdiagnostics.com

Zukunftsgerichtete Informationen:

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze beinhalten, die sich auf die Geschäftstätigkeit von BioMark beziehen. Die zukunftsgerichteten Informationen basieren auf bestimmten wichtigen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung von BioMark. Obwohl BioMark der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Informationen beruhen, angemessen sind, darf solchen zukunftsgerichteten Informationen nicht vorbehaltslos vertraut werden, da BioMark nicht gewährleisten kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, schließt BioMark jegliche Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung zukunftsgerichteter Informationen aufgrund einer neuen Sachlage, künftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus sonstigen Gründen aus.

Die Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
}