Top-Thema

22.06.18
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow mit zarter Erholung - Tech-​Werte schwächeln

Bilanz eines turbulenten Jahres: Deutsche Börse versucht Neuanfang

Dienstag, 20.02.2018 05:50 von dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Fusionspleite, Insidervorwürfe, Chefwechsel - hinter der Deutschen Börse liegt ein turbulentes Jahr. Auch die Geschäfte liefen lange Zeit nicht so gut wie erhofft: Ende Oktober sah sich der Vorstand gezwungen, die Prognose für 2017 in Frage zu stellen.

An diesem Dienstagabend (20.2.) nach Börsenschluss veröffentlicht der Frankfurter Marktbetreiber die Zahlen für das abgelaufene Jahr, tags darauf stellt sich der seit Januar amtierende neue Konzernchef Theodor Weimer den Fragen der Journalisten.

Analysten erwarten, dass sowohl die Nettoerlöse des Dax -Konzerns als auch der Überschuss gestiegen sind - wenn auch nicht in jedem Fall so stark wie ursprünglich angestrebt. 2016 lagen die Erlöse bei 2,39 Milliarden Euro, der Überschuss bei 722 Millionen Euro.

Im Vordergrund stehen aber ohnehin die Pläne des neuen Börsen-Chefs Weimer, der nach einem Jahr voller Rückschläge für frischen Wind sorgen soll. Im Frühjahr 2017 war die Fusion mit der Londoner Börse LSE am Widerstand der EU-Wettbewerbshüter gescheitert, zum Jahresende trat Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter wegen des Vorwurfs von Insiderhandel bei einem millionenschweren Aktiengeschäft zurück. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt weiterhin in dem Fall./ben/DP/zb