Biden zapft Reserven an und es passiert ... nichts!

Donnerstag, 25.11.2021 14:07 von GodmodeTrader - Aufrufe: 192

Washington/ Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die USA haben diese Woche entschieden, zur Eindämmung der Ölpreisentwicklung 50 Mio. Barrel Rohöl aus ihrer strategischen Reserve bereitzustellen. Weitere große Ölverbrauchsländer wollen sich mit kleineren Mengen an der Aktion beteiligen.

US-Präsident Joe Biden meinte, mit dem Schritt die Ölpreisrally unterbrechen zu können. Das gelang ihm allerdings so gar nicht. Obwohl die US-Reserven historisch betrachtet noch nie zuvor so stark angezapft worden sind, verteuerte sich Rohöl nach Bekanntgabe der Entscheidung um bis zu drei Prozent.

Warum die Preisreaktion? Offensichtlich ist die angezapfte Menge von 50 Mio. Barrel zu gering, um den Markt spürbar zu entspannen. Zum Vergleich: Die Welt jeden Tag mehr als doppelt so viel. Um die relativ niedrigen Rohöl-Lagerbestände der Wirtschaft aufzufüllen, ist die Aktion ebenfalls zu dürftig.

Gleichzeitig bleibt die Nachfrage nach Rohöl weltweit hoch. „Erwartungen, der Anstieg der Coronavirus-Infektionen in Europa könne die Ölnachfrage signifikant dämpfen, sind überzogen“, meinen Analysten der Postbank. „Selbst während des harten Lockdowns im letzten Winter ist die Ölnachfrage außerhalb Chinas gerade einmal um etwa eine Million Barrel pro Tag gesunken“. Vorerst sei daher wohl kaum mit deutlich niedrigeren Ölpreisen zu rechnen.

Brent Crude Öl
WTI Öl
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Brent Crude Rohöl ICE Rolling
Ask: 1,16
Hebel: 20,02
mit starkem Hebel
Ask: 1,58
Hebel: 4,08
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT92YR,TT9A2V,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.