GBC AG - BHB Brauholding erfreuliche Entwicklung in H1'2010

Dienstag, 30.11.2010 11:30 von Aktiencheck

Augsburg (aktiencheck.de AG) - Für die Analysten der GBC AG, Felix Gode und Philipp Leipold, ist die BHB Brauholding-Aktie (BHB Brauholding Bayern-Mitte Aktie) die Insideraktie des Monats November 2010.

Das 1. Halbjahr 2010 habe sich bei der BHB Brauholding AG besser als erwartet entwickelt. In einem weiter schwierigen Marktumfeld habe das Unternehmen die Absatzmengen sogar weiter verbessern und damit Marktanteile hinzugewinnen können. Insbesondere erfreulich habe sich jedoch vor allem die Ergebnissituation entwickelt. Bei den operativen Kosten hätten teilweise merkliche Senkungen erzielt werden können, was sich in einer deutlich verbesserten Margensituation niedergeschlagen habe. So sei die EBITDA-Marge von 10,0% im Vorjahr auf nunmehr 12,4% geklettert. Beim Nettoergebnis sei (ohne Berücksichtigung der IPO-Kosten) ein positiver Wert in Höhe von 0,10 Mio. Euro erzielt worden, nachdem im Vorjahr noch ein negativer Wert erwirtschaftet worden sei.

Mit dem vollzogenen IPO (Börsengang) im Juli 2010 sei dem Unternehmen ein Bruttoemissionserlös von 4,48 Mio. Euro zugeflossen. Es sei bereits begonnen worden, die Mittel, wie im Rahmen des Börsengangs angekündigt, zu verwenden. Zum Einen sei die Kapitalstruktur durch die Tilgung von Kreditverbindlichkeiten verbessert worden. Zum Anderen sollten die Mittel dazu verwendet werden, die Marktkonsolidierung voranzutreiben und das Wachstum durch sinnvolle Übernahmen auszubauen. Ende Juli habe das Unternehmen mit der Übernahme der Marken- und Vertriebsrechte der Leitner Bräu GmbH & Co. KG hierzu bereits erste Erfolge gemeldet.

Die operativen Aussichten auf das laufende und kommende Geschäftsjahr würden die Analysten sehr positiv beurteilen. Die ergriffenen Kostensenkungen würden bereits Wirkung zeigen und sollten auch in Zukunft noch für eine weitere Steigerung der Ergebnishöhe sowie auch Ergebnisqualität führen. Im Zuge der verbesserten Ergebnissituation sowie des anorganischen Wachstums würden die Analysten im Geschäftsjahr 2010 ein Umsatzwachstum in Höhe von 1,3% auf 15,67 Mio. Euro und ein EBITDA von 1,84 Mio. Euro erwarten, was einer EBITDA-Marge von 11,8% entspreche. Aufgrund des erwartet positiven Jahresüberschusses würden die Analysten auch von einer Dividendenausschüttung in Höhe von 0,02 Euro pro Aktie ausgehen.

Gemäß den Schätzungen der Analysten der GBC AG errechnen sich für 2010 und 2011 Kurs-Free-Cashflow-Verhältnisse in Höhe von lediglich 12,4, respektive 9,0, was als sehr günstig einzustufen ist. Der Wert des Eigenkapitals der Gesellschaft werde zudem lediglich zu knapp drei Vierteln im derzeitigen Börsenwert widergespiegelt. Allein der Substanzwert der Aktie berechne sich auf rund 3,35 Euro pro Aktie. Angesichts der starken Unterbewertung der Aktie und des von ihnen ermittelten Kursziels von 3,80 Euro hätten sie ihre Kaufempfehlung bekräftigt (siehe Researchstudie (Update) vom 05.11.2010).

Die Aktie der BHB Brauholding AG hat somit ein Kurspotenzial von rund 45% und ist damit die GBC AG-Aktie des Monats November 2010. (Analyse vom 30.11.2010)
(30.11.2010/ac/a/nw)

\nOffenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.