Mittwoch, 25.01.2023 06:07 von dpa-AFX | Aufrufe: 179

Betriebsrat fordert: 49-Euro-Ticket für Bahn-Beschäftigte kostenlos

Euro-Zeichen vor dem Gebäude der EZB. © instamatics / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

BERLIN (dpa-AFX) - Der Gesamtbetriebsratschef der Deutsche-Bahn-Tochter DB Regio, Ralf Damde, fordert von der Bundesregierung ein kostenloses 49-Euro-Ticket für alle Bahn-Beschäftigten. "Wir erwarten, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das 49-Euro-Ticket bei der Einführung kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen", sagte Damde der Deutschen Presse-Agentur. Damde will diese Forderung am Donnerstag Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) während eines Besuchs übergeben.

Finanzieren müsse diese Maßnahme aus Sicht des Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrats der Bund. Er verglich das kostenlose 49-Euro-Ticket für Bahn-Beschäftigte mit der Möglichkeit für Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, kostenlos den Regional- und Fernverkehr zu nutzen.

"Das wäre ein Zeichen der Wertschätzung für die Leistungen der Kolleginnen und Kollegen seitens des Gesetzgebers", sagte Damde. Übergriffe durch Fahrgäste, ein hoher Krankenstand, schwer planbare Schichten und zahlreiche Wochenenddienste führten derzeit zu einer Überlastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. "Wir haben die Probleme jetzt benannt und jetzt ist der Staat gefordert", betonte der Betriebsratschef.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: